Gegen sexualisierte Gewalt

Fortbildungen im Bistum Magdeburg

Der Kampf gegen sexualisierte Gewalt steht im Bistum Magdeburg weiter an vorderster Stelle. Aus diesem Grund sind die hauptamtlichen  Mitarbeiter|innen katholischer Pfarreien und die Leitungskräfte katholischen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit in diesem Jahr erneut zu Fortbildungen eingeladen.

Bereits am 29. März findet in Magdeburg der Fortbildungstag „Kultur der Achtsamkeit – Prävention von sexualisierter Gewalt“ statt. Dabei sollen wichtige Kenntnisse zum Thema vermittelt werden sowie eine Sensibilität dafür. Auch der Umgang mit Nähe und Distanz steht im Programm. Ziel sei es, heißt es in der Einladung, „zunehmend handlungssicher zu werden und in unseren Einrichtungen eine Kultur der Achtsamkeit zu etablieren“.

Ähnliche Anliegen, nur ausgeprägter und mit einer stärkeren Vermittlung verfolgt am 7. und 8. Juni eine entsprechende zweitägige Fortbildung, gleichfalls in Magdeburg. Auch Sie steht unter dem Leitwort „Kultur der Achtsamkeit – Prävention von sexualisierter Gewalt“, richtet sich aber besonders an Leitungskräfte katholischer Einrichtungen. Die sollen an beiden Tagen für das Thema sexualisierte Gewalt in einer Weise sensibilisiert werden und, so die Einladung, „in der Folge allen Mitarbeitenden in der Organisation“ das entsprechende Bewusstsein vermitteln. Zudem sei im Folgenden die je eigene Organisation auf Risiken hin zu analysieren und ein Schutzkonzept zu entwickeln; diesem Vorhaben ist besonders der zweite Fortbildungstag gewidmet.

Weitere Informationen im Onlinekalender

Themen und Partnerportale