Pilgern und Wallfahren

Das Pilgern oder Wallfahren – also die Wälle der Heimatstadt zu verlassen – das Aufbrechen und Einschlagen eines neuen Weges, gehört zu den Formen des christlichen Lebens. Wer sich auf das Abenteuer mit Gott einlässt, merkt in seinem Leben, dass Gott den Menschen immer weiter und auch auf ungewohnte Wege führen will. Diese Wege gilt es zu beschreiten. Pilgern und Wallfahren versinnbildlichen eine solche Lebenseinstellung in einem Tun mit dem ganzen Körper. So kann die Reise durch das Land auch zu einer Reise durch das eigene Leben werden – verbunden mit vielen Überraschungen und Neuentdeckungen.

Hier finden Sie Informationen über den St. Jakobus-Pilgerweg Sachsen-Anhalt, das Samstagspilgern und den Deutsch-Polnischen Pilgerweg.

Bistumsbeauftragter für Pilgerpastoral | Daten aufrufen

Themen und Partnerportale