Bistumskarte

Bischof

Nr. 1 Aufruf der deutschen Bischöfe zu einer Sonderkollekte für den Wiederaufbau der Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig am 7./8. Februar 2009

Liebe Schwestern und Brüder!

Wir deutschen Bischöfe rufen unsere Gemeinden zu einer außerordentlichen Kollekte auf. Zwanzig Jahre nach dem Mauerfall wollen wir in Leipzig ein Zeichen setzen, das unseren Glauben in dieser bedeutenden Stadt bezeugt. Nach der Sprengung der Universitätskirche hatte das kommunistische System die katholische Kirche an den Rand der Innenstadt gedrängt. Jetzt kann die Propsteikirche zurück ins Zentrum. Eine junge und stetig wachsende Gemeinde wird das neue Propsteizentrum mit Leben erfüllen und kann endlich ihr baufälliges Haus verlassen. Lasst uns gemeinsam dieses neue Gotteshaus bauen. Helfen wir mit unserer Spende am 7./8. Februar (2009). Der Dreifaltige Gott, dem diese Kirche geweiht wird, segne Eure Hilfsbereitschaft.

Würzburg, den 25.11.2008
für das Bistum Magdeburg
Dr. Gerhard Feige
Bischof

Dieser Aufruf soll am Sonntag, dem 1. Februar 2009 in allen Gottesdiensten (auch am Vorabend) verlesen werden. Der Erlös der Kollekte ist ausschließlich für den Wiederaufbau der Propsteikirche in Leipzig bestimmt.

Nr. 2 Richtlinien für die Qualifizierung von ehrenamtlichen pastoralen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen

Richtlinie zur Qualifizierung ehrenamtlicher Mitarbeiter/-innen in der Pastoral des Bistums Magdeburg: DownloadSymbol (pdf 21 Kb)

Nr. 3 Inkraftsetzung von Beschlüssen der Bundeskommission der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes

Die Bundeskommission der Arbeitsrechtlichen Kommission hat am 19. Juni 2008 folgende Beschlüsse gefasst, die hiermit für das Bistum Magdeburg in Kraft gesetzt werden.

- Vergütungs- und Arbeitszeitveränderungen 2008 und 2009, Festlegung von Mittel- werten und Bandbreiten, Änderungen der Vergütungsstruktur
- Wiedereinführung des 3 Abs. (d) des Allgemeinen Teils der AVR
- Anpassung der Arbeitsbereitschaft an die gesetzlichen Vorgaben
- Verlängerung der Anlage 21 zu den AVR

Die vorstehenden Beschlüsse treten zum jeweils genannten Zeitpunkt in Kraft. Der Wortlaut der Beschlüsse ist im Einzelnen in der Anlage zu diesem Amtsblatt ersichtlich. Diese Anlage ist Bestandteil des Amtsblattes.

Magdeburg, 01. Januar 2009
Für das Bistum Magdeburg
Dr. Gerhard Feige
Bischof

Download Symbol (pdf 2,9 Mb)

Nr. 4 Feststellung eines unabweisbaren Regelungsbedürfnisses für die Mitarbeiter der ctm

Auf der Grundlage des 15, Absatz 7 der AK-Ordnung wird die am 27.11.2007 von der Unterkommission I beschlossene Vergütungsregelung für die Mitarbeiter der ctm bis zur endgültigen Entscheidung durch die Regionalkommission Ost verlängert.

Magdeburg, 19. Dezember 2008
für das Bistum Magdeburg
Dr. Gerhard Feige
Bischof

Nr. 5 Feststellung eines unabweisbaren Regelungsbedürfnisses für die Mitarbeiter des Luisenhauses Naumburg

Auf der Grundlage des 15, Absatz 7 der AK-Ordnung, des Beschlusses der Unterkommission I vom 23.11.2006 und des gemeinsamen Antrages vom 27.10.2008 an die Regionalkommission Ost wird für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Luisenhauses Naumburg die Zahlung der Weihnachtszuwendung 2008 bis zur endgültigen Entscheidung durch die Regionalkommission Ost gestundet.

Magdeburg, 19. Dezember 2008
für das Bistum Magdeburg
Dr. Gerhard Feige
Bischof

Nr. 6 Inkraftsetzung des Beschlusses der Regional-Koda Nord-Ost vom 18.12.2008

Die Regional-KODA Nord-Ost hat am 18.12.2008 einen Beschluss zur Ablösung der bisherigen Grundvergütung durch eine Regelvergütung sowie zur Entgelterhöhung gefasst. Der Wortlaut des Beschlusses ist im Einzelnen in der Anlage zu diesem Amtsblatt ersichtlich. Diese Anlage ist Bestandteil des Amtsblatts.

Magdeburg, 01. Januar 2009
für das Bistum Magdeburg
Dr. Gerhard Feige
Bischof

Download Symbol (pdf 2 Mb)

Nr. 7 Redaktionelle Korrektur der Anmerkungstafel zum Ehevorbereitungsprotokoll (siehe Amtsblatt 12/2008)

Redaktionelle Korrekturen der o.g. Anmerkungstafel.
Die Veränderungen im Einzelnen
- in Anm. 2 letzte Zeile:
statt Nr. 23 a jetzt Nr. 24 a
- in Anm. 22g) 4. Zeile:
statt (vgl. Anm. 23 und 25) jetzt (vgl. Nr. 23 und 25)
- in Anm. 21 vorletzte Zeile:
statt daß jetzt dass

Vergleiche die korrigierte Fassung der Anmerkungstafel in der Anlage.


link

Themen und Partnerportale