Bistumskarte

Ordinariat

Fachbereich Pastoral in Kirche und Gesellschaft

Nr. 25 Broschüre zum Mechthildjahr und Material zum Paulusjahr

Broschüre „Die Wahrheit kann niemand verbrennen“ : Die Broschüre zum Mechthildjahr ist noch reichlich vorhanden und kann gegen eine Spende im Sekretariat des Fachbereichs Pastoral bestellt werden.

Informationen zur Broschüre

Material zum Paulusjahr : Im Fachbereich: Pastoral in Kirche und Gesellschaft können Sie die Bildmeditation „Mit Ecken und Kanten“ von Frank Greubel (Faltblatt mit buntem Druck) für Ihre Arbeit bestellen. Die Meditation eignet sich über die diesjährigen Exerzitien im Alltag hinaus als Impuls bei Zusammenkünften mit unter-schiedlichen Gruppen (Gemeindeverbundsrat, Kolping, Bibelkreis u.a.m.) oder auch zur persönlichen Betrachtung.

Nr. 26 Misereor-Fastenaktion 2009

Hinweise zur 51. Fastenaktion des Bischöflichen Hilfswerkes Misereor, welcher unter dem Leitwort: „Gottes Schöpfung bewahren, damit alle leben können“ steht finden Sie in der Anlage zum Amtsblatt. Der Aufruf des Bischofs zur Misereor Aktion 2009 erscheint im Amtsblatt 3/2009.

Mehr über die Aktion: www.misereor.de

Prozessbereich 2: Personaleinsatzplanung und Personalentwicklung

Nr. 26 Personalnachrichten

Nachtrag zu den Weihejubiläen im Jahr 2009: Pfarrer Ferdinand Weber hat am 24.06.2009 sein 70jähriges Priesterweihejubiläum.

Nr. 27 Ernennungen

Mit Wirkung vom 22. Januar 2009 hat Bischof Gerhard Feige für die neu errichteten Dekanate die Dechanten sowie die pastoralen Dienste zum 29. Januar 2009 für eine Amtsperiode von 6 Jahren ernannt: Namen und Ämter

Nr. 29 Todesanzeigen

Pater Paul Langer SVD ist am 04.01.2009 im Alter von 77 Jahren verstorben. Er war in Barneberg (Sachsen-Anhalt) geboren, besuchte dort die Volksschule, absolvierte in Völpke eine kaufmännische Ausbildung und arbeitete hier bis 1950. Durch Vermittlung seines Pfarrers ging er nach St. Xaver/Bad Driburg, konnte dort 1956 sein Abitur ablegen und begann anschließend das Noviziat in St. Augustin. Am 08.12.1962 wurde er zum Priester geweiht. Vielfältig waren seine Einsatzgebiete. Nach der Wiederbesiedelung des Zisterzienserinnenklosters in Helfta war er von 2001 bis 2004 dort als Hausgeistlicher tätig. Zuletzt wohnte er im Seniorenheim der Deutschen Provinz in St. Wendel. Das Requiem für den Verstorbenen wurde am 07.01.2009 in der Kirche des Missionshauses St. Wendel gefeiert. Anschließend wurde er auf dem dortigen Klosterfriedhof beigesetzt.

Am 08.01.2009 verstarb Geistlicher Rat, Pfarrer i.R. Heinrich Kohle im Alter von 91 Jahren. Er kam nach seiner Priesterweihe 1947 als Neupriester in das damalige Erzbischöfliche Kommissariat Magdeburg. Die meiste Zeit wirkte er als Priester in der Pfarrei Johannes Baptist in Magdeburg-Südost. Nach seiner Pensionierung kehrte er 1987 in seine sauerländische Heimat nach Bestwig-Velmede zurück. Das Requiem für unseren verstorbenen Mitbruder wurde am 15.01.2009 in der St.-Andreas-Kirche zu Velmede gefeiert. Die Beerdigung fand anschließend auf dem dortigen Friedhof statt.

Wir wollen der Verstorbenen in der Eucharistiefeier und im Gebet gedenken.

link

Themen und Partnerportale