Bistumskarte

Uns schickt der Himmel

„In 72 Stunden die Welt ein Stückchen besser machen“.

Dies ist das Ziel der jungen Menschen, die sich im Zeitraum vom 23. bis 26. Mai für soziale Projekte in ihrer Region engagieren werden. Bei gesellschafts- und politikbezogenen Themen soll dem Glauben durch das Handeln „Hand und Fuß“ gegeben werden.

Eines dieser Projekte ist der Spielplatz des Jugend- und Sozialzentrum "Mutter Teresa" in Magdeburg. Dem Spielplatz sein anzumerken, dass er tagtäglich von Kindern frequentiert wird, weshalb er dringend einer Renovierung bedürfe, so Christiane Hess, Diözesanjugendreferentin der Malteser Jugend. Dies soll durch die 72-Stunden-Aktion verändert werden.

Die ersten Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. In einem Art Schichtplan werden Kinder und Jugendliche der Malteser, aber auch deren Eltern dazu animiert, fleißig mit anzupacken. „Das Herzstück unseres Vorhabens ist der Pavillon, der vorher im Rahmen eines Kirchentages genutzt wurde. Mittlerweile benötigt er allerdings ein neues Dach.“, so Hess. Um dies zu ermöglichen, wurden bereits die ersten Gespräche mit Baufirmen und möglichen finanziellen Unterstützern geführt. Neben den Fördergeldern, die der BDKJ als Veranstalter der Aktion zur Verfügung stellt, ist unter anderem ein Antrag auf Unterstützung bei der „Aktion Mensch“ geplant.

Bereits bei der letzten 72-Stunden-Aktion war die Malteser Jugend mit über 40 Leuten aktiv und hauchte dem Spielplatz der KITA St. Agnes in Magdeburg-Neustadt neues Leben ein. „Auch heute noch sind wir stolz, wenn wir hier sind und das Ergebnis sehen.“, so Hess. Auch sei es fantastisch, Zeit mit anderen zu verbringen, und dabei ein Projekt umzusetzen, von dem nicht nur die Akteure profitieren.

Genau das ist der Grundgedanke hinter der vom Bund der deutschen katholischen Jugend, kurz BDKJ, und seinen Diözesan- und Jugendverbänden veranstalteten Aktion. Eine Kooperation mit regionalen, interkulturellen und interreligiösen Partnern bei der Durchführung der Projekte ist explizit erwünscht. So ist im Bistum Magdeburg neben dem BDKJ auch die Evangelische Landeskirche Anhalt sowie die Jugend der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland mit in dem Programm involviert.  

Als Schirmherren der Aktion konnten auf Bundesebene Kardinal Reinhard Marx, Vorsitzender der deutschen Bischofskonferenz und  Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, gewonnen werden.

„Euer Engagement ist Motor für gesellschaftliche und soziale Entwicklung und wird sicherlich auch über die Aktion hinaus sichtbar und spürbar sein.“, so der Kardinal. Auch die Bundesministerin zeigt sich begeistert von dem verantwortungsvollen Handeln der jungen Menschen: „An diesen drei Tagen packen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene vor Ort an, weil sie unser Land besser machen wollen.“

Für das Bistum Magdeburg erklärten sich Bischof Dr. Gerhard Feige, Landesbischöfin Ilse Junkermann, Kirchenpräsident Joachim Liebig sowie Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, bereit, die Schirmherrschaft zu übernehmen.

Gefördert wird die Aktion  von der Deutschen Bischofskonferenz, dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dem Bonifatiuswerk sowie den Hilfswerken „Die Sternsinger“ und „Misereor“.

Bei der vergangenen deutschlandweiten 72 -Stunden-Aktion im Jahr 2013 beteiligten sich insgesamt über 170.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an fast 4.000 Projekten. Auch sechs Jahre später sind die Ergebnisse vieler Projekte noch spürbar und sichtbar.

Weitere Informationen über die Aktion im Bistum Magdeburg finden Sie unter: https://www.72stunden.de/bdkj/magdeburg/

Haben Sie bereits Ideen für eigene Projekte? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an die Projektreferentin Maria Obst. Anmeldeschluss ist der 30. April. Bereits am 12. März, 72 Tage vor der Aktion, finden die Auftaktveranstaltungen statt. Um 13 Uhr geht es für alle Schülerinnen und Schüler im Norbertusgymnasium / Nachtweide 77, Magdeburg los. Für Verbände, Vereine und Kinder- und Jugendgruppen beginnt die Aktion um 17 Uhr im Don Bosco Jugendzentrum/ Milchweg 29, Magdeburg.

Kontakt zu Maria Obst: Tel. 0391-5961 107 oder per E-Mail: projekte@jung-im-bistum-magdeburg.de

(TT)

Themen und Partnerportale