Bistumskarte Jetzt spenden

#weltretten

Der Adventsspot 2022 des katholischen Medienhauses und der katholischen Bistümer, Hilfswerke, Verbände und Orden

Jeder kann im täglichen Leben dafür sorgen, dass unsere Welt zu einem besseren Ort wird. Auch du kannst die #weltretten!

Der Krieg in der Ukraine hat weitreichende Folgen: Menschen müssen fliehen, die Gaspreise in der EU steigen und belasten gerade die ärmeren Bevölkerungsschichten. Und auch Corona und der Klimawandel halten die Welt weiter in Atem: Wie kann die Welt noch gerettet werden? Unser Adventsspot zeigt, dass jeder seinen kleinen Teil zur Weltrettung beitragen kann.

Im Zentrum der diesjährigen katholischen Adventsaktion steht ein 90-sekündiger Adventsspot, der auf dem Onlineportal „katholisch.de“ freigeschaltet ist und allen Interessierten innerhalb und außerhalb von Kirche kostenlos zur Verbreitung auf Internetseiten und in den sozialen Medien zur Verfügung steht. Der Spot zeigt, wie selbst kleine Entscheidungen unseren Alltag und den unserer Mitmenschen ganz konkret beeinflussen können.

„Der Adventsspot durchbricht filmisch die sogenannte vierte Wand, die Barriere, die den Zuschauer vom Darsteller trennt. Denn die Charaktere im Spot sprechen uns immer wieder unerwartet direkt an“, erklärt Dr. Andrea Rübenacker, Hauptgeschäftsführerin des Katholischen Medienhauses. So entwickle der Film eine Intensität und Nähe zum Zuschauer und verdeutliche die Notwendigkeit eines verantwortungsvollen Miteinanders – selbst oder gerade in Alltagssituationen.

Der Spot wurde produziert von der Tellux next und der Alpha Entertainment. Regie geführt hat Matthias Thönnissen. Mit dem Adventspot will das Katholische Medienhaus in Bonn gemeinsam mit den katholischen Bistümern, Hilfswerken, Verbänden und Orden im Advent 2022 einen kleinen Beitrag zur Weltrettung leisten und zeigen, wie einfach es ist, die Welt ein Stückchen besser zu machen.

Im Advent die #weltretten: Jeden Tag - so gut du kannst - YouTube

(DBK; katholisch.de; Foto: screenshot)

Themen und Partnerportale