Bistumskarte

Apfel trifft Mango

Spende aus Saftverkauf von der Katholischen Erwachsenenbildung an Missio-Projekt übergeben

Auf den Streuobstwiesen wachsen die Äpfel, auf den Philippinen die Mangos. Daraus entsteht ein Saft, der nicht nur lecker schmeckt, sondern auch einem guten Zweck zugute kommt. Zum wiederholten Male konnte die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) diese Aktion mit einem Missio-Projekt verbinden: Die unter Berücksichtigung ökologischer, ökonomischer und sozial verantwortbarer Bedingungen auf den Philippinen gewonnenen und zu Püree verarbeiteten Mangos trugen zur Herstellung eines Apfel-Mango-Saftes bei, der ab Herbst 2019 zum Verkauf angeboten werden konnte. Mit dem Kauf einer Flasche unterstützten die Käufer und Käuferinnen nicht nur philippinische Kleinbauern, sondern spendeten je 30 Cent an soziale Projekte der feministischen Theologin und politischen Aktivistin Sr. Mary John vor Ort.

In diesem Jahr kamen so 439,20 Euro durch den Verkauf von 1464 Flaschen zusammen, die von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der KEB an die Diözesan-Missio-Referentin Maria Faber auf der Streuobstwiese symbolisch übergeben werden konnten.

Die Katholische Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e.V. (KEB) führt auf ihrer Streuobstwiese in Sudenburg zahlreiche Veranstaltungen im Themenfeld Umweltbildung mit verschiedenen Zielgruppen durch. In der Apfelsaison können zudem Freiwillige und Schulgruppen bei der Ernte helfen und so zur alljährlichen Apfelsaftgewinnung der KEB beitragen.

Gerne kann weiterhin über die Geschäftsstelle der KEB Apfel-Mango-Saft bestellt werden; nähere Infos unter: link

Auf dem Foto von links: Ludger Nagel (Geschäftsführer KEB), Alexander Kutz (Leitung Streuobstwiese), Barbara Loth (Mitarbeiterin Streuobstwiese), Maria Faber (Diözesanreferentin Missio), Burkhard Wrede-Pummerer (Mitarbeiter Streuobstwiese)

Themen und Partnerportale