Bistumskarte

Bedürfnisse der Menschen bedingungslos im Blick

Bischof Dr. Gerhard Feige beauftragt Miriam Fricke mit dem pastoralen Dienst als Gemeindereferentin

„Einladend, freundlich und fröhlich, sorgend, offen und bedingungslos. Nicht auf uns selbst fokussiert, sondern auf die Bedürfnisse der Menschen um uns herum“, so wünscht sich Miriam Fricke die Kirche, wie sie bei ihrer Beauftragungsfeier in der Herz-Jesu-Kirche in Bad Liebenwerda sagte. Die 27 Jährige wurde von Bischof Dr. Gerhard Feige feierlich im kleinen Kreis mit dem pastoralen Dienst als Gemeindereferentin beauftragt.

Auf das von Miriam Fricke gewählte Lukas-Evangelium von der Speisung der 5000 sagte der Bischof: „Jesus wendet sich nun diesen Menschen ganz bedingungslos zu. Er fragt nicht nach ihrer Herkunft, nicht nach ihrer Biografie, nicht nach ihrem Glauben. Er empfängt sie freundlich, wie es im Evangelium heißt, redet zu ihnen vom Reich Gottes und heilt die, die der Heilung bedürfen. Und schließlich stillt er dann auch auf wunderbare Weise ihren Hunger.“

„Gerade dies ist Ihnen, liebe Frau Fricke, an diesem Evangelium wichtig geworden. Sie sehen darin eine Chance, wie wir als „schöpferische Minderheit“ in unserem Land wirken können, auch und gerade an so „abgelegenen Orten“ wie hier in dieser Region um Bad Liebenwerda. „Da, wo man auf Gott vertraut, sich um ihm und miteinander versammelt, da wird der Lebens-Hunger von Leib und Seele gestillt“, so haben Sie es formuliert.

Dies sei letztlich aber nur möglich im tiefen Vertrauen darauf, dass Gott immer schon da ist, in ihrem und in unser aller ganz persönlichem Leben, hier in Bad Liebenwerda und in unserem Bistum.

Auch die Zeit des Umbruchs hat die gebürtige Dessauerin nicht abgeschreckt, ihren Berufswunsch zu realisieren. „Sie haben sich dazu entschieden, sich auf das Abenteuer eines Berufes einzulassen, der zutiefst auch Berufung ist. Sie sind davon überzeugt, dass Kirche überall und unter allen Bedingungen Wurzel schlagen und sich entfalten kann.“

Nach erfolgreicher Buchhändlerin-Lehre hat Miriam Fricke an der Katholischen Hochschule Paderborn Religionspädagogik studiert. Nach ihrem Studienabschluss sammelte sie 2017/18 während ihres berufspraktischen Jahres in der Pfarrei St. Michael in Aschersleben erste Erfahrungen als angehende Gemeindereferentin. 2018 ging sie auf eigenen Wunsch als Gemeindeassistentin in den Osten des Bistums, in die Pfarrei St. Franziskus, Bad Liebenwerda, die sie bei einem Bewerberkreis-Wochenende künftiger Gemeindereferent*innen kennengelernt hatte und stellte sich gerne der besonderen pastoralen Situation dieser Region. Anfang Juni 2020 hat sie ihre zweite kirchliche Dienstprüfung bestanden und wurde nun von Bischof Dr. Gerhard Feige in der Herz-Jesu-Kirche in Bad Liebenwerda als Gemeindereferentin mit dem pastoralen Dienst für das Bistum Magdeburg beauftragt.

„Liebe Frau Fricke, wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen Kraft und Zuversicht für Ihren Dienst! Mögen viele Menschen durch Sie Gott näher kommen und ihres Lebens froher werden. Und mögen Sie selbst dabei in der Gemeinschaft der Glaubenden Erfüllung und Heil finden“, so der Bischof.

Predigt Bischof Dr. Gerhard Feige als Download

(BS, sus; Foto: Pickel)

Themen und Partnerportale