Bistumskarte

Kraft, Zeit und Glauben investiert

Zum 90. Geburtstag wird Josef Schwenke mit der Bistumsmedaille geehrt

Bei einem feierlichen Gottesdienst in der Kirche Maria Hilfe der Christen in Magdeburg-Ottersleben wurde Josef Schwenke an seinem 90. Geburtstag mit der Bistumsmedaille des Bistums Magdeburg ausgezeichnet. Ordinariatsrätin Dr. Friederike Maier überbrachte im Namen von Bischof Dr. Gerhard Feige die Glückwünsche und Ehrungen.

Der Bischof schreibt:

“Sehr geehrter Herr Schwenke,

von Herzen gratuliere ich Ihnen zum heutigen 90. Geburtstag. Meine Glück- und Segens­ wünsche zu diesem Ehrentag nehme ich zum Anlass, Ihnen für Ihre langjährigen Verdienste in der Pfarrei und im Bistum die Bistumsmedaillezu verleihen.

Da ist einmal die Gründung der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), deren Vorsitz auf Diözesanebene Sie 12 ½ Jahre lang bis 2004 innehatten. Sich nach den Prinzipien der Katholischen Soziallehre für eine gerechte und solidarische Gesellschaft einzusetzen , macht bis heute eines Ihrer zentralen Anliegen aus. Das kommt auch dem beeindruckenden Zeitzeugengespräch vom Mai letzten Jahres zum Ausdruck, das im Moritzhof geführt wurde. Am Schluss dieses Gesprächs sagten Sie: ,,Ich kann nicht schweigen über das, was ich sehe!" Und sie meinten damit nicht zuletzt die beängstigenden Entwicklungen von Hass und Rassismus in unserer Gesellschaft. Auch deshalb haben Sie Ihre Lebenserinnerungen veröffentlicht, vor allem über die Zeit des Krieges und über Ihre Flucht aus Strehlen im heutigen Polen nach Ottersleben.

Ihr Herz schlug und schlägt aber immer auch für die Liturgie. So hatten Sie in Ihrer  Gemeinde jahrzehntelang den Kantorendienst inne, übernahmen die liturgische Leitung der Rosenkranzandachten im Oktober und die Kreuzwege in der österlichen Bußzeit sowie das offene Weihnachtssingen.

In Ottersleben waren Sie lange Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, haben die Senioren­ vormittage organisiert und auch durchgeführt, ebenso die Busreisen für Senioren sowie den Besuchsdienst der Senioren.

Darüber hinaus waren Sie fast 20 Jahre lang Mitglied im Katholikenrat des Bistums Magdeburg.

Sicher ließe sich noch einiges anführen. Doch mit Worten lässt sich kaum wiedergeben, wie sehr Sie Ihre Kraft, Ihre Zeit und Ihren Glauben für die Bereiche eingesetzt haben, die Ihnen am Herzen lagen. Ein solch intensives persönliches Engagement über viele Jahrzehnte ist heute selten geworden.

Für all das dürfen Sie sich heute einmal öffentlich ehren lassen.

Meinen Dank und meinen Glückwunsch verbinde ich mit der Zuversicht, dass Gott Ihnen reichlich vergelten möge, was Sie in seinem Dienst getan haben. Mögen Sie auch jetzt im Alter weiterhin die Treue Gottes erfahren, der Sie durch Ihr ganzes Leben bis heute getragen hat.

Mit herzlichen Grüßen und Segenswünschen

+ Dr. Gerhard Feige
         Bischof

(sus; Foto; Matthias Gehrmann)

Themen und Partnerportale