BONI-Bus für Riga

Gemeindereferent Martin Papke aus Weißenfels fährt gebrauchten BONI-Bus nach Lettland

Knapp 1.7oo Kilometer Fahrtstrecke liegen vor Martin Papke, der als Gemeindereferent in Weißenfels im Bistum Magdeburg tätig ist. Ziel seiner Reise ist Riga. Dort wird er einen gebrauchten BONI-Bus, den er beim Bonifatiuswerk in Paderborn abgeholt hat, an das katholische Gymnasium in Riga übergeben. Dieser wird zukünftig in einer stark durch die Diaspora geprägten Region für Schulfahrten eingesetzt und ermöglicht zugleich vielen Kindern in Riga und Umgebung eine katholische Schule besuchen zu können. Papke wird den BONI-Bus gemeinsam mit freiwilligen Jugendlichen aus Weißenfels nach Riga überführen. Bereits seit einigen Jahren engagiert er sich als Jugendreferent mit dem „Projekt Jugend City Pastoral“ dafür, dass Evangelium und die katholische Kirche auf einen neuen Weg in die Stadt, die Gesellschaft und die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen zu bringen.

Die vor ihm liegenden Kilometer nimmt Papke freiwillig auf sich. Für ihn ist es selbstverständlich, sich ehrenamtlich zu engagieren. Bereits vor einigen Jahren hat er durch ein Praktikum über das Bonifatiuswerk die katholische Kirche in Lettland kennengelernt. Seitdem ist er dem Land verbunden geblieben. Darin, dass er Jugendliche aus seiner Gemeinde mit nach Riga nimmt, sieht er „eine große Chance, mit den Jugendlichen über den Glauben ins Gespräch zu kommen. Zugleich können sie so die katholische Kirche in Lettland kennenlernen“, sagte Papke. „Martin Papke ist durch sein ehrenamtliches Engagement eine große Hilfe für uns im Bonifatiuswerk und vor allem für die Einrichtungen, denen er einen BONI-Bus überbringt. Wir danken ihm vielmals und wünschen eine gute und vor allem sichere Reise“, sagte der Leiter der Projektverwaltung im Bonifatiuswerk, Thomas Twents. Nach 2015 und 2017 macht sich Papke nun bereits zum dritten Mal auf den Weg, um einen BONI-Bus nach Lettland zu überführen.

Foto: Der Leiter der Projektverwaltung im Bonifatiuswerk, Thomas Twents, übergibt den Fahrzeugschlüssel an Gemeindereferent Martin Papke. copyright: Bonifatiuswerk

Themen und Partnerportale