Bistumskarte Jetzt spenden

Unterwegs mit dem Heiligen Bonifatius

Zu einer Wallfahrt nach Neuzelle hatten sich die Mitglieder des Bonifatiuswerkes im Bistum Magdeburg e.V. auf den Weg gemacht.

Aller zwei Jahre machen sich die Mitglieder des Bonifatiuswerkes auf, um andere Orte des Glaubens kennenzulernen, Neues zu erkunden, gemeinsam zu beten und auch zu feiern.

Ein erster Höhepunkt war die Eucharistiefeier in der schönen Barock-Kirche des ehemaligen Klosters. Anschließend gab es viel Wissenswertes zur Kirche und zur Geschichte des Klosters aus dem kundigen Mund von Pater Kilian, dem Ökonomen der kleinen Klostergemeinschaft. Sehr interessant waren auch die Ausführungen zu den Plänen der Neuzeller Mönche: ein ehemaliges und inzwischen sehr marodes Feriendomizil, eine Emmaus-Strecke von alten Kloster entfernt, soll abgerissen werden und Platz für einen Klosterneubau schaffen.

Eine Kahnfahrt im nahen Spreewald und ein Besuch der Klosterbrauerei (mit Verkostung leckerer Biere!) standen ebenfalls auf dem Programm.

Und schließlich war die jährliche Mitgliederversammlung des Bonifatius-Vereins ein wichtiger Teil des Programms. Neben den wie bei allen Vereinen notwendigen Dingen, wie die Bestätigung der Jahresrechnung für das vergangene und die Aufstellung des Etats für das kommende Jahr wurde in Neuzelle auch ein neuer Vorstand gewählt. Zum Vorstand gehören nun neben dem Vorsitzenden Dagobert Glanz, Johannes Flüge, Regina Masur, Wolfgang Schmoock und Vikar Klemens Schubert. Als stellvertretende Vorsitzende wurde Regina Masur wiedergewählt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Weiterarbeit in unserem diözesanen Bonifatiuswerk und auch das Bemühen um die Gewinnung neuer Mitglieder. Wie in allen Verbänden und Vereinen wird es nicht einfacher, denn die Mitglieder der „ersten Stunde“ werden älter. Es bleibt also eine ständige Herausforderung, die jüngere Generation zu gewinnen, denn nur so können wir den Gedanken der „schöpferischen Minderheit“ entwickeln und gestalten. Denn dafür steht unser Bonifatiuswerk. Und schließlich können wir an Unterstützung nur weitergeben, was wir von unseren Mitgliedern und Förderern erhalten.

Der Weg zurück nach Magdeburg führte uns über Brandenburg, wo es noch Gelegenheit gab, den Dom und die Katharinenkirche zu besichtigen. Allen Beteiligten wird diese Wallfahrt in guter Erinnerung bleiben.

(Bild und Text: Bonifatiuswerk Bistum Magdeburg)

Themen und Partnerportale