Jugendliche halten wesentliche Werte des GGes auf Schildern in die Kamera.

Für das Grundgesetz eintreten

Katholische Jugendliche starten Kampagne für die Grundwerte der Verfassung

Katholische Jugendliche werben für das Grundgesetz. Aus diesem Grund haben sie am vergangenen Sonnabend bei der Magdeburger „Meile der Demokratie“ ihre Kampagne „Dein Grundgesetz“ gestartet. Der Bund der Deutschen katholischen Jugend im Bistum Magdeburg (BdkJ) will so gemeinsam mit weiteren Partnern im Land und im Bistum auf die „Grundrechte des Menschen, die im Grundgesetz fest verankert sind, aufmerksam machen“, heißt es in einem entsprechenden Positionspapier. Aktuell würden die Grundrechte, wie sie in der bundesdeutschen Verfassung verankert sind, immer häufiger und unverholener mit Füßen getreten von Parteien, Bewegungen und Einzelpersonen.

Der BdkJ habe sich für diese Kampagne aber auch entschieden, so die Erklärung weiter, weil die Würde des Menschen außer im Grundgesetz besonders auch im christlichen Menschenbild fest verankert sei. Christen seien eben darum herausgefordert, sich hier zu engagieren.

Ins Auge stechen bei den Aktionen vor allem die stilisierten Ortseingangsschilder. In Gelb, Schwarz und Rot verweisen sie jeweils auf ein Grundrecht, wogegen die Rückseite klar macht, was mit dieser Forderung nicht vereinbar sein kann. Mit weiteren Aktionen wie Postkarten, Webauftritten, Informationsständen und verschiedenen Angeboten der Jugendbildung will der Magdeburger BdkJ während der kommenden Wochen und Monate nun vor allem aber nicht nur Jugendliche zur Auseinandersetzung mit dem Grundgesetz bewegen und auch dazu, Stellung zu beziehen. „Die Kampagne soll das Bewusstsein für Menschenrechte stärken und zu mündigen, aktiven und selbst denkenden Individuen befähigen“, so das Positionspapier.

Weiterführende Links

Themen und Partnerportale