Bistumskarte

Den Schatz immer wieder neu entdecken

Segnungsgottesdienst für Ehejubilare im Bistum Magdeburg

Mit einem feierlichen Segnungsgottesdienst feierte Bischof Dr. Gerhard Feige mit 95 Ehepaaren und deren Gäste die besondere Bedeutung von Ehe und Familie. Drei der anwesenden Paare konnten bereits ihren 65. Hochzeitstag und 19 Paare ihre Diamantene Hochzeit feiern.  Er dankte den Ehejubilaren für deren gutes Vorbild und Beispiel. Das verlässliche Miteinander in Ehe und Familie ist und bleibt laut Feige der wesentliche Grundpfeiler menschlichen Miteinanders. Mit seinem Empfang wolle er den Paaren seinen Dank dafür ausdrücken, dass sie auch in einem Umfeld, in dem die Wertschätzung von Ehe und Treue schwindet, bezeugen: Es ist nach wie vor möglich und erstrebenswert, das Leben gemeinsam in einer auf Dauer angelegten Beziehung zu gestalten, Kindern das Leben zu schenken und liebevoll miteinander alt zu werden.

In seiner Predigt betonte Bischof Feige, dass eine wesentliche Grundlage für Glück und sozialen Frieden eine  funktionierende Familie sei. Als älteste Selbsthilfegruppe der Welt sei die Familie der Ort, an dem man seinen Schatz finden könne. Er forderte die Politiker auf, Familien politisch zu stärken. „Kinder und Eltern sollten in den Mittelpunkt gestellt werden“, so Feige. Es sei wichtig zu fragen, „was Familien brauchen, damit sie ihr Leben gut miteinander – vor allem zum Wohl der Kinder – gestalten können“. Obwohl Ehe und Familie die eigentlichen Stützen der Gesellschaft seien, würden sie nach wie vor „vielfach politisch, ökonomisch und kulturell missachtet“. Zudem, bemerkte Feige weiter, trügen verschiedene Anforderungen und Zwänge in der Gesellschaft dazu bei, ihre Stabilität immer mehr zu untergraben.

Gemeinsam mit Altbischof Leo Nowak legte Bischof Feige jedem Paar die Hände auf und sprach ihm den Segen Gottes zu.

Link zu Bildern vom Empfang

Predigt von Bischof Dr. Gerhard Feige

Themen und Partnerportale