Dank und Anerkennung

Zwei Ehrenamtliche aus Burg werden vom Bundespräsidenten empfangen

Zum Valentinstag kam Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit seiner Frau Elke Büdenbinder zum Antrittsbesuch nach Sachsen-Anhalt.  Der Bundespräsident konnte in diesem Rahmen auch ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger kennen lernen.

Die beiden Leiter der Ortgruppe Burg der Stiftung "netzwerk leben", Gabriele Pospieszny und Bernd Felscher, sind der Einladung als Dank und Anerkennung vom Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff gefolgt. „Unser demokratisches Gemeinwesen kann nur funktionieren, wenn sich viele Menschen freiwillig engagieren. Der ehrenamtliche Einsatz für das Gemeinwohl ist notwendig, aber keineswegs selbstverständlich. Deshalb ist der Staat, ist die Politik verpflichtet, dafür zu danken. Wir tun das bei vielerlei Anlässen über das ganze Jahr hinweg.“ Dies erklärte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff anlässlich des Antrittsbesuchs von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Sachsen-Anhalt. ImKaisersaal des Jagdschlosses Letzlingen dankte auch der Bundepräsident den zahlreichen Ehrenamtlichen.

Stellvertretend für die vielen Ehrenamtlichen in unserem Bistum, die Kirche ein Gesicht geben, freuen wir uns für Gabriele Pospieszny und Bernd Felscher und sagen ihnen und allen Engagierten  danke schön!

Themen und Partnerportale