Bistumskarte Jetzt spenden

Abenteuer Freiwilliges Soziales

46 junge Menschen haben ihren Freiwilligendienst im Bistum Magdeburg begonnen

Die Vorfreude auf das, was da kommen mag, gemischt mit einem Hauch Unsicherheit, ob sie die neuen Herausforderungen auch meistern können, haben Emily, Evan, Maximilian und Susanne und mit ihnen 42 weitere junge Menschen den Freiwilligendienst oder das Bundesfreiwilligenjahr im Bistum Magdeburg begonnen. Und das in einem doppelten Jubiläumsjahr: „10 Jahre BFD“ und 30 Jahre „FSJ“.

Unter den 46 Freiwilligen war auch die 3.000. Freiwillige dabei, die seit Oktober 1991 über den Caritasverband ihren Dienst antrat. In diesem Lern- und Orientierungsjahr, in denen Menschen sich in einer sozialen Einrichtung engagieren erhalten sie gleichzeitig einen intensiven Einblick in einen sozialen, pädagogischen oder pflegerischen Beruf. Erfahrungsgemäß entscheiden sich viele junge Freiwillige nach einem FSJ für einen solchen Beruf. 

Das entspricht aus den Erwartungen von Maximilian: „Es ist für mich die beste Variante mein Fachabitur zu bekommen und dabei gleichzeitig Erfahrungen im Sozialen Bereich zu sammeln sowie die Möglichkeit, Menschen mit meiner Hilfe zu unterstützen. Zusätzlich bietet mir das Jahr die Möglichkeit zu schauen, in welchen Bereich der Sozialen Arbeit ich gehen will.“ Susanne hingegen  braucht ein Jahr Pause zwischen Schule und Studium. „Ich wollte in dieser Zeit etwas für andere Menschen tun.“

„Mein erster Tag hat mir sehr gefallen. Ich konnte viele unterschiedliche Tätigkeiten erledigen und habe direkt am ersten Tag gemerkt, dass alle sich über meine Anwesenheit freuen. Fühle mich dort sehr Willkommen und habe schnell viele Erfahrungen gesammelt“, so Maximilian und auch Emily fühlte sich sehr willkommen. „Auch mein erster Tag war sehr spannend und ich konnte kaum erwarten, dass es losgeht. Ich habe die anderen Fsjler aus dem Krankenhaus kennengelernt und mit ihnen zusammen, eine Einführung bekommen. Allgemein habe ich das Krankenhaus näher kennengelernt und alles Wichtige wurde erklärt.“

Zu den Einsatzstellen, die im Bistum Magdeburg angeboten werden, gehören Krankenhäuser, Pflegeheime, Kindertagesstätten, Schulen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Kinder- und Jugendheime, Jugendclubs und Bildungshäuser. Teilweise sind darunter auch Einrichtungen, die nicht in katholischer Trägerschaft sind, sich aber den Caritasverband als Träger für Freiwilligendienste gewählt haben.

Wesentlicher Bestandteil der Freiwilligendienste sind begleitende Seminare. „Nachdem im letzten Zyklus die Seminare überwiegend nur als Online-Veranstaltungen stattfinden konnten“, so der Referent für Freiwilligendienste im Caritasverband, Marcus Kothe, „hoffen wir darauf, dass wir die Bildungsarbeit wieder in Präsenz durchführen können.“

Aktuell sind noch 20 freie Plätze in verschiedenen Einrichtungen verfügbar – ein Einstieg ist jederzeit, auch kurzfristig möglich.

Der Caritasverband für das Bistum Magdeburg e.V. ist Träger der gesetzliche geregelten Freiwilligendienste Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienstes (BFD). Ein FSJ können Jugendliche und junge Erwachsene leisten, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und jünger als 27 Jahre sind – im Bundesfreiwilligendienst hingegen gibt es keine Altersgrenze.

Kontakt:

Caritasverband für das Bistum Magdeburg e.V.
Referat Freiwilligendienste
Langer Weg 65-66
39112 Magdeburg
0391 60 53 271
Freiwilligendienste@caritas-magdeburg.de

mein-jahr-caritas.de

(sus, mk; Fotos: privat, Montage Lidwina Hahn)

Themen und Partnerportale