Bistumskarte Jetzt spenden

Ad multos annos, Bischof Gerhard!

Glückwünsche zum 70. Geburtstag von Bischof Dr. Gerhard Feige aus nah und fern

„Lieber Bischof Gerhard, bleibe gesund und zuversichtlich. Lass dich nicht von der Hoffnung abbringen, die uns erfüllt und sei gewiss, es sind nicht wenige, die Dir dabei zur Seite stehen. Nochmals Dank und Gottes Segen. Ad multos annos lieber Bischof Gerhard!“, so wünschte es Bischof em. Leo Nowak seinem Amtsnachfolger zum 70. Geburtstag. In seiner Predigt dankte  er Bischof Dr. Gerhard Feige für sein Tun und Wirken.  „Es sind meiner Wahrnehmung nach besonders drei Bereiche, die Dir am Herzen liegen.  Friede und Verständigung zwischen den Konfessionen ist Dein ständiges Bemühen. Mit theologischer Klarheit und Fachkenntnis versuchst Du stets und ständig gegen alle Widerstände dieses so wichtige Anliegen der Christenheit voranzubringen. Da braucht es viel Geduld, Durchhaltevermögen und viel Zeit und Kraft.“ Die schwierige Situation in der Kirche und die Belastungen durch die Corana-Pandemie kämen hinzu. „Da kann Dir manche Entscheidung niemand abnehmen. Und schließlich die Situation im eigenen Bistum. Den begonnenen ‚Synodalen Weg‘ müssen wir auch  in unserem Bistum miteinander gehen. Die hier bei uns  bereits getroffenen Entscheidungen‚ Laien stärker in und für die Gemeinden verantwortlich zu machen und bestimmte Aufgaben zu übertragen stoßen nicht immer auf Wohlwollen. Ich persönlich jedenfalls freue mich, dass unser Bischof versucht, auf die Zeichen der Zeit zu hören und darauf zu reagieren. Die Hauptaufgabe der Priester, Diakone, Gemeindereferenten und Gemeindereferentinnen besteht nämlich darin „die Heiligen -sprich Christen- für die Erfüllung ihres Dienstes zuzurüsten, für den Aufbau des Leibes  Christi“. Wenn mich nicht alles täuscht könnte das der Weg sein, den  Gottes Geist  uns zeigt, um  bewährten Frauen und Männern eines Tages die Hände aufzulegen, damit weiterhin in unseren Gemeinden Eucharistie gefeiert werden kann.“

Zum Abschluss des feierlichen Gottesdienstes überreichte Generalvikar Dr. Bernhard Scholz in Namen des Ordinariates dem Bischof einen Blumenstrauß. Den Glückwünschen zum 70. Geburtstag schlossen sich viele an, neben Schulstiftung, Caritas und CTM sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter überbrachte auch Bildungsministerin Eva Feußner im Namen der Landesregierung die besten Wünsche zum Geburtstag und Oberkirchenrat Albrecht Steinhäuser überbrachte die Glückwünsche der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands. Besondere Freude bereitete dem Bischof bei einer kleinen Feier im engsten Kreis der Besuch seiner Schwester mit Familie und einiger Lebenswegbegleiter aus nah und fern.

(sus; Fotos: Sperling)

Themen und Partnerportale