Bistumskarte

Ortswechsel

Zahlreiche Versetzungen im Bistum Magdeburg werden im September wirksam - Investitur neuer Pfarrer

Es ist besiegelt! Während der Sext setzte Bischof Dr. Gerhard Feige vier Priester in ihre neuen Pfarreien ein. Christian Kobert, Michael Poschlod, Daniel Rudloff und Bernhard Schelenz starten wie einige andere im Bistum Magdeburg an neuer Stelle ihren Dienst. „Ich danke für ihre Bereitschaft, ihren Dienst an neuen Orten zu übernehmen“, so der Bischof.

„Das Bild des Pfarrers, aber auch die Situation der Pfarreien hat sich drastisch geändert.“ Der Bischof erinnerte sich an den Einfluss von Pfarrern, die ihn aus Kinder- und Jugendzeiten hin zu seinen ersten Pfarrstellen begleitet haben. Während es früher üblich war, 25 Jahre und länger an einer Pfarrstelle zu sein und die Autorität vor Ort zu sein, sei heute eher das Bild vom Hirten wichtig, der manchmal vor seiner Herde gehe, um den Weg zu weisen, manchmal von hinten antreibt und manchmal mittendrin zuhört. In Gemeinschaft mit allen Gläubigen und in gemeinschaftlicher Verantwortung ließe sich Überforderung vermeiden.

„Seien Sie – wie ein Franziskaner den Dienst der Leitung einmal umschrieben hat – ein „Liebhaber des Lebens, der Welt und der Menschen, Denn – so schreibt er – „die eigentliche Kraft und Stärke der Führung liegt in dieser Liebe“.  Von Herzen wünsche ich Ihnen dazu Gottes Segen!“, so Bischof Feige bei der Investitur*.

Alle Versetzungen im Überblick:

Pfarrer Daniel Rudloff wird Pfarrer der Kathedralpfarrei  St. Sebastian, Magdeburg  und  Pfarradministrator für die Pfarrei St. Maria, Magdeburg. Außerdem wurde er in das Kathedralkapitel des Bistums Magdeburg berufen und zum residierenden Domkapitular ernannt.

Pfarrer Stefan Wolf wird Pfarrer der Pfarrei St. Norbert, Merseburg.

Dr. Jürgen Wolff, Neupriester, wurde mit der Wahrnehmung der Aufgaben des Vikars der Kathedralpfarrei St. Sebastian, Magdeburg, und der Pfarrei St. Maria, Magdeburg, beauftragt.

Pfarrer Stephan Werner ist gemäß can.517(2)CIC zum Geistlichen Moderator in der Pfarrei St. Franziskus, Bad Liebenwerda, ernannt.

Vikar Klemens Schubert wird Kooperator der Pfarreien Heilige Familie, Bitterfeld und Edith Stein, Wolfen-Zörbig.

Pfarrer Johannes Zülicke wird Pfarradministrator der Pfarrei St. Elisabeth, Weißenfels und Pfarradministrator der Pfarrei St. Peter und Paul, Naumburg.

Pfarrer Jörg Bahrke wurde unter Beibehaltung seiner Aufgabe als Seelsorger in der Pfarrei St. Jutta, Sangerhausen, gemäß can. 517 (2) CIC zum Moderator der Pastoral in der Pfarrei St. Georg, Hettstedt, ernannt.

Pfarrer Christian Kobert wird Pfarrer der Pfarrei St. Christophorus, Haldensleben.

Pfarrer Winfried Runge ist nun Pfarradministrator der Pfarrei St. Mathilde, Quedlinburg, und Pfarradministrator der Pfarrei St. Elisabeth, Ballenstedt.

Pfarrer Markus Lorek wird Pfarradministrator der Pfarrei St. Michael, Aschersleben.

Pfarrer Bernhard Schelenz wird Pfarrer der Pfarrei St. Klara, Delitzsch.

Pfarrer Michael Poschlod wird Pfarrer der Pfarrei St. Marien, Wittenberg.

Bereits zu Beginn des Jahres 2020 gab es Veränderungen:

Pfarrer Jörg Bahrke wurde zum 23. Februar 2020 mit der Seelsorge in der Pfarrei St. Jutta, Sangerhausen, beauftragt.

Pfarrer Richard Perner wurde zum 01. März 2020 mit der Seelsorge in der Pfarrei St. Johannes der Täufer, Burg, beauftragt.

Diese Ernennungen gelten bis zur Installation eines Leitungsteams entsprechend den Vorgaben von can. 517 § 2 CIC nach der nächsten Pfarrei-Gremienwahl.

Veränderungen gab es auch bei den Gemeindereferenten und Gemeindereferentinnen:

Annalena Budik werden die Aufgaben einer Berufspraktikantin für den Beruf Gemeindereferentin in der Pfarrei  St. Michael, Aschersleben, und St. Bonifatius, Bernburg, übertragen.

Angela Degenhardt werden die Aufgaben einer Gemeindereferentin im regionalen Einsatz in den Pfarreien St. Georg, Hettstedt, und St. Jutta, Sangerhausen, übertragen.

Cornelia Pickel wird Gemeindereferentin im regionalen Einsatz in den Pfarreien St. Bonifatius,  Bernburg,  und St. Michael, Aschersleben.

Martin Pickel wird Gemeindereferent im regionalen Einsatz in den Pfarreien  St. Bonifatius, Bernburg, und St. Michael, Aschersleben.

Miriam Fricke ist nun Gemeindereferentin der  Pfarrei St. Franziskus, Bad Liebenwerda.

Karoline Riese wird für ein weiteres Jahr begleitend zu ihrem Studium der Religionspädagogik (Flexibel Studieren) an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen für den Zeitraum vom 01. September 2020 bis zum 31. August 2021 mit den Aufgaben einer Praktikantin für den Beruf Gemeindereferentin in der Pfarrei St. Mauritius und St. Elisabeth in Halle (Saale)beauftragt.

Tim Wenzel wird die Aufgaben eines Berufspraktikanten für den Beruf Gemeindereferent in der Kathedralpfarrei St. Sebastian und der Pfarrei St. Maria in Magdeburg übertragen.

Thomas Dammann werden die Aufgaben eines Gemeindereferenten der Pfarrei St. Mauritius und St. Elisabeth in Halle (Saale) und die Aufgaben eines Krankenhausseelsorgers im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara in Halle (Saale) übertragen.

Beate Degenhardt wird Gemeindereferentin der Pfarreien St. Mathilde in Quedlinburg und St. Elisabeth in Ballenstedt.

Julia Modest wird Gemeindereferentin der Pfarrei St. Anna in Stendal.

Karin Marcinkowski wurden mit Wirkung zum 23. April 2020 unter Beibehaltung ihrer Aufgaben für die Pfarrei St. Maria, Magdeburg, auch die Aufgaben einer Gemeindereferentin der Kathedralpfarrei St. Sebastian, Magdeburg, übertragen.

Bert Lange wird Gemeindereferent der Pfarrei St. Norbert, Merseburg.

Kathrin Feineis wird Gemeindereferentin der Pfarrei St. Mauritius und St. Elisabeth, Halle (Saale).

Stefan Zeiler wird Gemeindereferenten der Pfarreien St. Sebastian und St. Maria, Magdeburg.

Michael Hofmann und Teresa Hofmann werden Gemeindereferent / Gemeindereferentin der Pfarreien St. Benedikt, Huysburg, St. Bonifatius, Wernigerode, und St. Josef, Blankenburg.

Alle Veränderungen im Bistum sind auch im Amtsblatt 09/2020 und früheren Amtsblättern nachzulesen.

Allen wünschen wir ein gutes Ankommen und Gottes Segen!

* Investitur: von lateinisch vestire ‚bekleiden‘) bezeichnet die Praxis der Einweisung in ein gesitliches Amt

(sus; Sperling)

Themen und Partnerportale