Bistumskarte

„Waren wir früher auch so?“

Kess-Kurse zum Abenteuer Pubertät

Türen knallen, Badezimmertüren bleiben endlos lange verschlossen, Widerworte kommen im Sekundentakt. Willkommen in der Pubertät!  Spätestens jetzt werden sich Eltern fragen, was aus ihrem so süßen Sprössling geworden ist. Jetzt beginnt die turbulente Familienphase.

Da kommt ein Angebot des Bistums und des Familienbundes gerade recht:  der Elternkurs „kess erziehen – Abenteuer Pubertät“.  Und davon machen gerade mehr als 40 Eltern an drei Orten des Bistums Gebrauch. Sie haben sich zu einem der aktuell stattfindenden Elternkurse am Liboriusgymnasium in Dessau, der Sekundarschule St. Mauritius in Halle oder im Roncalli-Haus in Magdeburg angemeldet.

Die Pubertät ist eine besondere und notwendige Entwicklungsphase von Kindern auf dem Weg zum Erwachsen werden, das wissen alle. Aber leichter wird der Umgang mit den Halbwüchsigen trotzdem nicht. Ziemlich abenteuerlich mutet es an, was Eltern und auch die Heranwachsenden in diesen intensiven Reifungsjahren erleben. Ein wenig Sortierung der eigenen Erfahrungen und Ermutigung für das plötzlich ganz andere Durcheinander in der Familie tut da gut.

An fünf aufeinander folgenden Abenden, einmal wöchentlich bietet der Elternkurs Gelegenheit zu Vergewisserung und Austausch. In einer gelassenen Haltung, die darauf vertraut, dass Jugendliche wie Eltern bereichert aus der Phase der Pubertät herausgehen, werden deren anstrengende wie schöne Seiten in den Blick genommen. Der Kurs unterstützt Väter und Mütter in dieser Zeit des Umbruchs und zeigt Wege, wie sie Jugendlichen in ihrem Selbstwertgefühl stärken, Grenzen respektvoll setzen und Kooperationen entwickeln können.

Übrigens: Das Angebot eignet sich durchaus auch als Element der Firmvorbereitung. Warum nicht den Eltern der Firmbewerber und Firmbewerberinnen eine Gelegenheit der Orientierung und Ermutigung schaffen, auf dass sie ihre Jugendlichen zuversichtlich und vertrauensvoll begleiten.

Nähere Informationen zur Kursorganisation erhalten Sie bei Bettina Albrecht, Referentin des Fachbereich Pastoral, 0391-5961183, bettina.albrecht@bistum-magdeburg.de oder auf unserer Seite

Themen und Partnerportale