Aktuelle Nachrichten

Quelle: Katholische Nachrichten-Agentur KNA
Den Kaiserdom in Speyer hatte der verstorbene Altkanzler Helmut Kohl ganz besonders in sein Herz geschlossen. Bischof Karl-Heinz Wiesemann würdigt in einem Beitrag die Geschichtsverbundenheit Kohls.
Für seinen Film "Die letze Versuchung Christi", der sich um die menschliche Seite Jesu drehte, hatte es noch Proteste von Gläubigen gegeben. Jetzt bekam Scorsese einen katholischen Medienpreis.
Offenbar schätzt Papst Franziskus wahre Freunde. Er meint, dass der Begriff gerade in Zeiten der sozialen Netzwerke zu oft gebraucht wird und sich deshalb "ein bisschen abnutzt".
Eine Umfrage hat ergeben, dass 83 Prozent der Bundesbürger sich einen Service-Roboter im Haushalt vorstellen kann. 36 Prozent der über 70-Jährigen nutzt das Internet, auch für Telefonate mit Enkeln.
Die katholische Kirche im Irak hat die Zerstörung der jahrhundertealten Großen Moschee in Mossul als "barbarisches Verbrechen" verurteilt. Die irakischen Behörden machen den IS dafür verantwortlich.
Mehr als 100 irakische Christen, darunter offensichtlich auch Kriminelle, sollen in den Irak abgeschoben werden. Einige US-Bischöfe wenden sich gegen deren Abschiebung unter den derzeitigen Umständen.
Mehr als 90 Prozent der Befragten möchte auch als Pflegefall in der gewohnten Umgebung bleiben. Einen pflegebedürftigen Partner würden mehr als 80 Prozent zunächst versuchen zuhause zu betreuen.
Eine Erhöhung des Verteidigungsetats auf zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts empfindet der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Renke Brahms, als "wahnwitzig".

Themen und Partnerportale