Bistumskarte

Welcome | Hingucken | Menschen

Was sonst passiert…

Welcome-Treff Halle

„Gib Frieden“ – unter diesem Motto stellt das Hilfswerk MISEREOR am 17. Februar 2020 im WELCOME-TREFF in Halle seine diesjährige Fastenaktion vor. Beispielländer sind Syrien und der Libanon. Von 18 bis 20:30 Uhr gibt es in der Geiststr. 58 einen Dialogabend in Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle “Engagiert für Integration”, einem Kooperationsprojekt des Evangelischen Kirchenkreises Halle-Saalkreis, der Freiwilligen-Agentur Halle und der Stadt Halle (Saale). Dabei wird auch ein Ehrenamtlicher aus der Beispielregion sprechen und die aktuelle Lage in den MISEREOR-Projektgebieten vorgestellt. Flyer

„Initiative Weltoffenes Magdeburg“
Straßenbahnfahrt "Hingucken"

Im Rahmen der „Initiative Weltoffenes Magdeburg“ lädt die Katholische Erwachsenenbildung ein zu Musik und Bildung in der schönen „Hingucken“-Straßenbahn.
Verlauf:
11:45 Uhr: Zustieg zur Straßenbahn in der Hartstraße (zwischen Allee-Center und Alter Markt)
12:00 – 12:45 Uhr: In der stehenden Straßenbahn: Bildungsimpuls: „Mit Rechten reden?“
12:45 – 13:45 Uhr: Konzert in der fahrenden Straßenbahn mit: Martin Rühmann & Friends mit dem Programm. „Auf die Farben, auf die Liebe…“
Bitte den Hinweis im anhängenden Flyer beachten! Diese Veranstaltung können wir in Kooperation mit den Magdeburger Verkehrsbetrieben durchführen. Für die Teilnahme entstehen keine Kosten, wir bitten jedoch eine verbindliche Anmeldung per E-Mail unter: info@keb-sachsen-anhalt.de oder Telefon: 0391 6208641.

Krippenausstellung
Kloster Marienstern

Die phantastische Krippenausstellung im Kloster Marienstern in Mühlberg/ Elbe ist noch bis zum Sonntag 2. Februar 2020 zu sehen. Sie werden Freude erfahren und innere Wärme, so manche Erinnerung von früher wird wieder wach. Krippen aus den verschiedensten Ländern sind zum Bestaunen aufgebaut und auch das Kloster erstrahlt in einem wunderbaren Ambiente. Ein Erlebnis bei dem Sie die Menschwerdung Gottes neu erfahren können in Bildern, Texten, Begegnungen. Die Ausstellung jeweils von Freitag bis Sonntag  von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Eintritt:  Erwachsene 7,50 Euro | Kinder 3 Euro. Gruppen können nach Anmeldung auch während der Woche zur Ausstellung kommen. Auf Wunsch gibt es zum Essen auch Hirtensuppe, Glühwein, Weihnachtsgebäck etc. Anmeldung für Gruppen: Ökumenisches Haus der Begegnung und Stille | Kloster Marienstern | Güldenstern 1 | 04931 Mühlberg/Elbe | Telefon: 035342-879270 oder 015758527594 | E-Mail: info@kloster-marienstern.de

Alexianer Krankenhaus Dessau
Neuer Chefarzt eingeführt

Mit einer Andacht und einem gemeinsamen Kaffeetrinken haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses Dessau am 7. Januar 2020 ihren neuen Chefarzt Jacek Olejniczak begrüßt. Alexianer-Regionalgeschäftsführerin Petra Stein wünschte dem neuen Chefarzt zu seiner Einführung gutes Gelingen und Mut zur Veränderung, die Klinik weiterzuentwickeln. „Ein neuer Chefarzt bringt besonders viele Veränderungen ein, weil er die Macht hat, Sachen zu verändern. Ich freue mich auf diese Veränderungen, da sie uns in vielen Dingen bereichern werden“, sprach Petra Stein zu Olejniczak und den Mitarbeitenden. Jacek Olejniczak bekräftigte, dass er sich in der Dessauer Klinik sehr wohlfühle und sich auf die neuen Herausforderungen als Chefarzt freue.
Der gebürtige Pole Jacek Olejniczak hatte die Chefarztstelle am 1. Dezember 2019 von Dr. Nikolaus Särchen übernommen, der diese zuvor kommissarisch besetzt hatte. Ab dem Frühjahr 2020 wird Olejniczak, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, zudem die Stelle des Ärztlichen Direktors in Dessau antreten. Seit 2004 hatte Olejniczak in der Alexianer Klinik Bosse Wittenberg gearbeitet, zunächst als Assistenzarzt, später als Oberarzt zweier psychiatrischer Stationen. Im Sommer 2019 wechselte er in das Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Dessau und wurde leitender Oberarzt, bevor die Ernennung zum Chefarzt erfolgte.
Das katholische Alexianer St. Joseph-Krankenhaus Dessau ist ein Gesundheitszentrum für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Es versorgt Menschen mit psychischen Erkrankungen aus Dessau-Roßlau und Umgebung. Die Klinik kooperiert mit der Medizinischen Hochschule Brandenburg.

„Menschen aus Sachsen-Anhalt”
Arbeit Dank großartiger Unterstützung

Das vom Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V. koordinierte IQ Netzwerk veröffentlicht jede Woche eine ganz persönliche Geschichte von Migrantinnen und Migranten, die ihren Weg nach Sachsen-Anhalt gefunden haben. Weil diese Geschichten so einfühlsam erzählt sind und einen Einblick geben, verweisen wir auf die links des IQ Netzwerkes. In dieser Woche: „Ein syrischer Elektriker findet schnell einen Job in Halle (Saale). Aber nur, weil alle mitgeholfen haben.“
Nachzulesen bei Facebook oder auf der IQ Webseite

Themen und Partnerportale