Bistumskarte

Vanuatu | Hilfswerke | Babyhospital

Was sonst noch passiert …

Bundesweite Spendenaktion
Projekte aller Hilfswerke

Angesichts der dramatischen globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie starten die Deutsche Bischofskonferenz, die (Erz-)Diözesen, die weltkirchlichen Hilfswerke und die Ordensgemeinschaften eine gemeinsame internationale Solidaritätsaktion für die Leidtragenden der Pandemie.
Das Corona-Virus betrifft alle Menschen weltweit. Während jedoch die meisten europäischen Staaten die Pandemie derzeit unter Kontrolle haben, bedeutet das Virus in Lateinamerika, Afrika und Asien, aber auch im Osten Europas Krankheit, Hunger, Arbeitslosigkeit und einen Kampf ums Überleben. Es droht eine gesundheitliche, soziale und ökonomische Katastrophe. Die Partner der Kirche in Deutschland erreichen diese Regionen mit einem dichten Netzwerk. Damit kann den Ärmsten in den von der Corona-Pandemie besonders betroffenen Gebieten direkt geholfen werden. Für die Aktion ist ein Sonderkonto eingerichtet worden, auf das ab sofort Spenden eingehen können
Darlehnskasse Münster | IBAN DE53 4006 0265 0003 8383 03 | GENODEM1DKM |Mit dem Erlös fördert die Kirche in Deutschland die Arbeit ihrer weltkirchlichen Partnerorganisationen.

Kindergottesdienst
zum Weltgebetstag 2021

Haben Sie Ihre biblischen Geschichten schon einmal mit Bildern aus Sand erzählt? Dieses Sandroing, wie das Zeichnen im Sand heißt, hat auf Vanuatu eine lange Tradition. Vanuatu – der Inselstaat im pazifischen Ozean ist sehr weit weg von uns und gerade deshalb spannend für Kinder. Die außergewöhnliche Kultur, Menschen und exotische Tiere bieten viele Möglichkeiten, diese 83 Inseln mit Kindern zu entdecken. Davon zeugt auch die Arbeitshilfe für den Kindergottesdienst zum Weltgebetstag 2021.
Kochen Sie doch mal wieder mit Ihren teilnehmenden Kindern – vanuatuisch vielleicht? Oder nutzen Sie die Gottesdienstvorschläge zum Feiern mit Ihrer Gruppe oder verwenden Sie die Arbeitshilfe als Baukasten für einen Projekttag in Ihrer Schule, für Gruppenstunden und Ihren Weltgebetstag.
Auch Ihre teilnehmenden Kinder können dieses Land kennenlernen. Feiern Sie den Weltgebetstag mit Kindern am 5. März 2021! Dafür schenkt der Weltgebetstag Ihnen und Ihren Mitarbeitenden einmalig das Kindermaterial für den Weltgebetstag 2021 Vanuatu! Sie finden das Heft „Bausteine Kindergottesdienst 2021“ im Anhang als pdf.
Weitere Informationen zum Weltgebetstag finden Sie auf den Internetseiten. Rückfragen zum Weltgebetstag richten Sie bitte an E-Mail: weltgebetstag@weltgebetstag.de oder Telefon: 0911 6806-301

Ausstellung in der Moritzkirche
„Das kriegszerstörte Halle 1945

Am 8. Mai 2020 jährte sich der 75. Jahrestag der Befreiung Deutschlands von der Herrschaft der Nationalsozialisten und das Ende des 2. Weltkrieges. Mit dem Einzug der Amerikaner in Halle konnte die Saalestadt bereits zwei Wochen zuvor aufatmen. Am 15. April 1945 heulten zum letzten Mal die Sirenen in der Stadt.
In einer Ausstellung in der Moritzkirche erzählen Fotos der zerstörten Stadt Halle aus der Sammlung des halleschen Fotografen Werner Schönfeld von den letzten Tagen des Krieges in Halle.
Nach einem Aufruf in der „Freiheit“ vom 19. April 1948 erinnerten sich zahlreiche Hallenserinnen und Hallenser an die Ereignisse im Frühjahr 1945, die zum Zusammenbruch des Nazi-Regimes in der Stadt führten. Diese im Stadtarchiv Halle liegenden Erlebnisberichte werden zusätzlich zu den Fotos in der Ausstellung gezeigt.
Die im Frühjahr dieses Jahres in der Moritzkirche geplante Ausstellung kann nun bis 30. August 2020 besichtigt werden.
Öffnungszeiten der Moritzkirche: Montag geschlossen | Dienstag 11 – 12 Uhr und 15 – 17 Uhr |Mittwoch bis Freitag 11 – 12 Uhr und 15 – 16 Uhr | Sonnabend/Sonntag 15 – 16 Uhr

Baby-Hospital Bethlehem
Spenden erbeten

Seit Ende Februar dürfen keine Touristen oder Pilger mehr nach Israel oder Palästina einreisen. Das bedeutet für die Menschen in Bethlehem, Beit Jala, Beit Sahour, Hebron. Beithsaida Nablus, Burgin und und und - kein Einkommen. Die Lage ist prekär. Besonders hart getroffen ist auch das Baby Hospital in Bethlehem. Die Familien in Bethlehem leiden seit vielen Jahrzehnten unter dem Nahostkonflikt. Im Caritas Baby Hospital erhalten alle Kinder – unabhängig ihrer Herkunft und Religion – die notwendige medizinische Versorgung. Die Ärztinnen und Ärzte und das Pflegepersonal arbeiten jeden Tag mit viel Hingabe dafür, dass die kleinen Patientinnen und Patienten wieder gesund werden.
Eine Gruppe aus unserem Bistum engagiert sich sehr für das Baby Hospital und bittet um ihre Unterstützung. Wenn Sie spenden möchten, so ist dies online möglich unter diesem Link.

Integrationslotsen suchen Freiwillige
Sprach-Tandem mit Geflüchteten in Oschersleben und Magdeburg

Helmi Martini-Honus ist „gestrandete Germanistin“, wie sie sich selbst nennt. Das Unterrichten vor einer Gruppe war nie ihre Leidenschaft. Sie war viele Jahre als Übersetzerin tätig und arbeitete mit Senioren. „Ich bin jetzt 70 Jahre alt und möchte mich noch sozial einsetzen“, sagt Helmi Martini-Honus.
Auf das Angebot Sprach-Tandem wird sie im April durch einen Aufruf der Malteser aufmerksam. Gesucht werden Menschen, die aufgrund der nicht stattfindenden Sprachkurse via Telefon oder Chat mit geflüchteten und zugewanderten Menschen Deutsch üben und sprechen wollen.
Seit Mai begleitet sie den Iraner Adel, der seit einem halben Jahr mit seiner schwangeren Frau und einer Tochter in einer Flüchtlingsunterkunft in Magdeburg lebt. Die beiden telefonieren meist zweimal in der Woche für eine knappe Stunde. Außerdem schreiben sie sich E-Mails über die Gesprächsinhalte, um nicht nur die Aussprache, sondern auch die Grammatik zu üben. Die Inhalte sind eine Mischung aus Alltagsgesprächen und Grundlagen der deutschen Sprache.
Die Malteser konnten noch zehn weitere Sprach-Tandems nach dem ersten Aufruf vermitteln. Bedarf besteht jedoch immer noch in Magdeburg und Oschersleben. Deswegen sucht das Integrationslotsenprojekt weiterhin Freiwillige, die sich gerne virtuell oder telefonisch als sogenanntes "Sprach-Tandem" mit einem Geflüchteten zusammentun. Interessierte Freiwillige werden mit einem Geflüchteten vernetzt und helfen so bei der Verbesserung der Deutschkenntnisse. „Das können ganz alltägliche Gespräche sein. Es geht einfach darum, die Alltagssprache anzuwenden“, weiß Julia Thier von den Maltesern. Der Zeitumfang beträgt circa ein bis zwei Stunden pro Woche und kann flexibel und individuell mit dem Tandem- Partner abgestimmt werden. Interessenten für ein Sprach-Tandem melden sich bitte bei Julia.Thier@malteser.org oder unter 0171 8692544.

„Menschen aus Sachsen-Anhalt”
Erfolgreich angekommen

Das vom Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V. koordinierte IQ Netzwerk veröffentlicht jede Woche eine ganz persönliche Geschichte von Migrantinnen und Migranten, die ihren Weg nach Sachsen-Anhalt gefunden haben. Weil diese Geschichten so einfühlsam erzählt sind und einen Einblick geben, verweisen wir auf die links des IQ Netzwerkes.  In dieser Woche: „Ein junger Mann aus Syrien geht seinen Weg in Sachsen-Anhalt. So kann ein erfolgreiches Ankommen aussehen.“ Nachzulesen bei Facebook oder auf der IQ Webseite

Themen und Partnerportale