Bistumskarte

Improvisation | JuLeiCa | Umkehr

Was sonst noch passiert …

 „Friede sei mit Dir!“
Frauengebetskette in Halle

Am Montag, 5. Oktober lädt die Hallesche kfd-Gruppe um 19 Uhr zu einer Frauengebetskette in die Elisabeth-Kapelle, An der Moritzkirche 8, Halle (Saale) ein. Das Motto  der diesjährigen Frauengebetskette heißt: „Friede sein mit Dir!“ und lädt zum Mitbeten im Monat der Weltmission ein. Im Mittelpunkt des Gebets steht eine Friedenslitanei, die den Ruf nach umfassenden Frieden thematisiert. Die Fürbitten zeigen, wie Frauen überall an einer friedlichen Welt arbeiten und dazu Gottes Hilfe und die gegenseitige Solidarität benötigen.
Im Anschluss an das Gebet besteht die Möglichkeit, kleine Videos mit Botschaften von Frauen aus Westafrika anzuschauen und miteinander im Gespräch zu bleiben. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Ein Jahr nach dem Terroranschlag in Halle
Gedenkveranstaltung des Rates der Religionen

Der "Initiativkreis für einen Rat der Religionen" lädt am 9. Oktober um 16 Uhr auf dem Markt in Halle (Saale) ein. Die Initiatoren wollen mit dem Gedenken die Erinnerung an das bis vor einem Jahr in Halle unvorstellbare Attentat wach halten. Es wird ein gemeinsames Gedenken der Religionen an der "Halleschen Störung" geben, Treffpunkt ist der Eingang zur Marktkirche. Bitte kommen Sie zahlreich, aber mit Abstand und Maske. Flyer

Samstagspilgern
Start in Freyburg

Am Samstag, 10. Oktober findet in diesem Jahr zum letzten Mal der Pilgertag statt. Gestartet wird um um 10.06 Uhr am Bahnhof in Freyburg. „Da wir es nicht so sehr weit haben“, so Pfarrer Christian Vornewald, „ können wir es uns erlauben, etwas später zu starten. Schließlich müssten sonst eine Reihe von uns sehr früh von Zuhause los.“ Der Zug beispielsweise aus Magdeburg fährt um 8.00 Uhr los. Von Bad Kösen gibt es eine gute Verbindung zurück nach Freyburg. „Vielleicht können wir unterwegs im Jugendhaus in Rosbach einkehren. Ich freue mich auf Euch!“

Tag der offenen Tür am Libo abgesagt
Möglichkeit für individuelle Schulführungen

Aufgrund der hohen Infektionszahlen im Raum Dessau-Wittenberg und aus Rücksicht auf die Besucher und Mitarbeiter hat die Schulleitung des Liborius-Gymnasiums entschieden, den für den 10. Oktober geplanten Tag der offenen Tür und den für den 13. Oktober geplanten Informationsabend für interessierte Eltern abzusagen.
Um dennoch eine Begegnung mit der Schule und ihrem pädagogischen Konzept zu ermöglichen, können alle interessierten Eltern sich und ihr Kind ab sofort zu einer der auf der Homepage ausgewiesenen individuellen Schulführungen anmelden. Ein Mitglied der Schulleitung und eine weitere Lehrkraft werden kleine Gruppen aus bis zu sieben Kindern und je einem Elternteil gut eine Stunde durch die Schule führen und dabei auch für Fragen zur Verfügung stehen. Über die Homepage der Schule werden außerdem weitere Informationen über die Schule bereitgestellt werden. www.liboriusdessau.de

Winterorgelpunkt
„Aus 4 Ärmeln geschüttelt“

Am Sonntag, 11. Oktober findet um 16 Uhr ein besonderes Konzert im Rahmen des Winterorgelpunkts in der Kathedrale St. Sebastian in Magdeburg statt. Es erklingen ausschließlich Improvisationen zu 2 und 4 Händen an allen Orgeln der Kathedrale. Gespielt von Otto Maria Krämer (Straelen / Köln) und Matthias Mück (Magdeburg), ein seit Jahren schon ein eingespieltes Duo im Bereich der Orgelimprovisation, werden bei dem Konzert an der Haupt- und Chororgel der Kathedrale St. Sebastian in verschiedenen Stilen und Formen improvisieren. Unter dem Titel „aus 4 Ärmeln geschüttelt“ erklingen die Orgeln im gegenseitigen Dialog sowie gemeinsam zu 4- Händen und 4 - Füßen.  Ein außergewöhnliches Konzerterlebnis, wobei die Musik einmalig erklingt und nicht wiederholt werden kann. Der Eintritt zu den Konzerten des Winterorgelpunkts ist wie immer frei. Um eine Kollekte am Ausgang wird gebeten.

Emporenkonzert
„Orgelmusik sehen und hören“

Das Emporenkonzert aus der Reihe „Orgelmusik sehen und hören“ findet am Sonntag, 11.Oktober um 11:15 Uhr in der Propsteikirche Halle (Mauerstraße 10, 06110 Halle) statt. Friederike Heckmann spielt und erklärt an der Schuster-Weimbs-Orgel (1975/2009) Praeludium et Fuga C-Dur des norddeutschen Komponisten Vincent Lübeck.
Bitte beachten Sie, dass es für dieses Konzert nur begrenzte Platzkarten gibt. Dafür ist eine verbindliche Voranmeldung erforderlich bis spätestens Freitag, 09.Oktober um 18 Uhr an: kirchenmusik@mauritius-elisabeth.de oder per Telefon (0345) 2310234 (Anrufbeantworter).

JuLeiCa als Wochenendblöcke
Gruppenleiter*innengrundkurs

Auch in diesem Jahr bietet Die Arbeitsstelle für Jugendpastoral einen JuLeiCa-Kurs verteilt auf mehrere Wochenenden an. In insgesamt 6 Tagesveranstaltungen (9.00-18.00 Uhr) lernen die Teilnehmenden Basiswissen rund um Aufgaben von Leitung, Gruppenpädagogik, Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen sowie rechtliche Grundlagen. Auch eine Präventionsschulung (B) ist enthalten. Dieser Kurs wird für junge Menschen ab 16 Jahren empfohlen. |Ort: Magdeburg | Zeiträume: 10/11. Oktober, 07./08. November und 14./15. November (ohne Übernachtung) | Teilnahmebeitrag: 25 Euro Die Anmeldung ist möglich unter www.jung-im-bistum-magdeburg.de/veranstaltungen

Nachhaltigkeit, Transformation und Umkehr
Ein-Jahres-Programm "UMKEHR JETZT."
Du bist Christin oder Christ und machst dir Gedanken um die Schöpfung?
Du bist zwischen 18 und 100 Jahre alt?
Du willst christliche Umkehrbewegung(en) anstoßen?
Du willst Nachhaltigkeit und Umkehr in deiner Gemeinde neu denken?
Du willst eigene Umkehr-Projekte auf die Beine stellen?
Du suchst nach Unterstützung, Wissen, Spiritualität, Handwerkszeug und /oder Mitstreiterinnen? Dann bewirb Dich jetzt um die Teilnahme an unserem ökumenischen Weiterbildungsprogramm "UMKEHR JETZT." Bewerbungsschluss: 31.Oktober | Voraussetzungen: Alle Bewerber/innen müssen eigene Veränderungsideen im Bereich Transformation/Umkehr/Nachhaltigkeit mitbringen. Die Teilnahme an den vier Präsenz-Wochenenden ist wichtig; diese bauen aufeinander auf.
Präsenztermine
5.-7.Februar 2021 in Wittenberg, Ev. Akademie Sachsen-Anhalt
18.-20. Juni 2021 in Selbitz bei Hof, Communität Christusbruderschaft
3.-5. September 2021 in Speyer, Priesterseminar St. German
5.-7. November 2021 in Wittenberg, Ev. Akademie Sachsen-Anhalt
(Beginn freitags ab 18 Uhr mit dem Abendessen, Ende sonntags ab 13 Uhr mit dem Mittagessen) Kontakt: Constanze H. Latussek Koordinatorin für den Ökumenischen Prozess „Umkehr zum Leben – den Wandel gestalten“ | Mobil: 0176 80029590 | Tel.: 03491 4988-62 latussek@ev-akademie-wittenberg.de |www.umkehr-zum-leben.de

Malteser Jugend gewinnt Förderpenny
Preisgeld und Spendengelder für Nachhilfeangebot

Die Nachhilfe für benachteiligte Kinder und Jugendliche der Malteser Jugend Magdeburg wurde bei der Preisverleihung in Berlin zum regionalen Sieger des Förderpenny gekürt. „Damit haben wir tatsächlich nicht gerechnet und sind umso dankbarer für die überwältigende Unterstützung beim Voting. Das ist eine tolle Wertschätzung unserer Arbeit“, freut sich Christiane Hess, Diözesanjugendreferentin des Malteser Hilfsdienstes. „Mit dem Förderpenny bekommt die Malteser Jugend zusätzlich zu 2.000 Euro Preisgeld noch für ein Jahr lang die Kundenspenden der PENNY Märkte aus der Region. „Mit dem Preisgeld werden wir das Nachhilfeangebot der Malteser Jugend erweitern und neue Gruppenräume anmieten, Lernmaterialien beschaffen und Möglichkeiten zur Digitalisierung des Unterrichts prüfen und so noch mehr benachteiligten Kindern und Jugendlichen einen Zugang zu kostenfreier Nachhilfe geben“, sagt Christiane Hess.

Online-Workshop
Werde Hoffnungsträger!

Mit Hoffnung angesteckt: Das Bonifatiuswerk bietet erstmals einen Online-Workshop für hauptberufliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im pastoralen Dienst und engagierte Ehrenamtliche an. Es ist ein besonderes Angebot in besonderen Zeiten. Als Termine stehen der 20. Oktober 11 Uhr und der 22. Oktober um 15 Uhr zur Auswahl.
"Langfristige Planung ist gut, aber wegen der Corona-Pandemie ist sie kaum möglich. Das spüren wir auch in unserer alltäglichen Arbeit. Wir können heute noch nicht genau sagen, in welcher Form unsere Diaspora-Aktionseröffnung am 8. November in Würzburg ablaufen wird und wie der Diaspora-Sonntag eine Woche später in den Gemeinden gestaltet werden kann. Deswegen ist es uns ein besonderes Anliegen, einen Online-Workshop anzubieten. In ihm geben wir Anregungen, Materialien und Hilfestellungen für die konkrete Gemeindearbeit in diesen besonderen Zeiten, zum Beispiel für die Erstkommunion- und Firmvorbereitung - damit Hoffnung weitergetragen werden kann", erklärt Monsignore Georg Austen, Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, die Beweggründe für das Angebot. Informationen und Anmledung finden Sie hier

Neues Angebot für Gäste- und Kirchenführer
Geschichte des
Prämonstratenserordens.

Auch für das nächste Semester bietet die KEB (in Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung) Weiterbildungsangebote für die Zielgruppe der Gäste- und Kirchenführer_innen an. Aus Anlass der großen Ausstellung im Kulturhistorischen Museum Magdeburg, ist die inhaltliche Klammer dieser Angebote die Geschichte des Prämonstratenserordens. Die Seminare bereiten damit die Ausstellung mit dem Titel “Mit Bibel und Spaten - 900 Jahre Prämonstratenserorden“ vor. Diese Ausstellung wird ab September 2021 in Magdeburg gezeigt. Die Übersicht über die Seminare finden Sie hier, den Anmeldeabschnitt hier.

 „Menschen aus Sachsen-Anhalt”
Kinderpsychologin aus Zypern

Das vom Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V. koordinierte IQ Netzwerk veröffentlicht jede Woche eine ganz persönliche Geschichte von Migrantinnen und Migranten, die ihren Weg nach Sachsen-Anhalt gefunden haben. Weil diese Geschichten so einfühlsam erzählt sind und einen Einblick geben, verweisen wir auf die links des IQ Netzwerkes.  In dieser Woche: "Mikaella ist 33 und Kinderpsychologin aus Zypern. In Interview gewährt sie uns einen kleinen Einblick in ihr Leben.
Nachzulesen bei Facebook oder auf der IQ Webseite

Themen und Partnerportale