Bistumskarte Jetzt spenden

Samstagspilgern | Gehörlosentag | Abendgebet

Was sonst noch passiert …

Samstagspilgern
Auf dem Jakubusweg unterwegs

Am Samstag, 3. Juli geht das Pilgern wieder los. Treffpunkt ist am Beginn des Jakobusweges durch Sachsen-Anhalt in Genthin um 8:30 Uhr. Einzelheiten und weitere Termin für das Samstagspilgern gibt es hier.

Abendgebet auf dem Weg
Emmaus 2.0

Die Benediktiner des Klosters Huysburg laden zu einem Abendgebet auf dem Weg ein, am Samstag,  3. Juli um 19 Uhr, auf der Huysburger Wallfahrtswiese mit  Gregor Linssen und Prof. Eberhard Tiefensee zu Emmaus 2.0. Anmeldung ist bis zum 26. Juni möglich unter: 0177 6932837 oder unter teresa.hofmann@bistum-magdeburg.de

Gesprächen unter der Empore“
Protestantische Altarbilder des Michael Beyer

Am Montag, 5. Juli, 17 Uhr lädt die Katholische Akademie des Bistums Magdeburg und der Verein für hallische Stadtgeschichte e. V. in die hallesche Moritzkirche zu den „Gesprächen unter der Empore“ ein.
Unter der Orgelempore lagert wenig beachtet ein kleiner Schatz. Es handelt sich um vier großformatige Ölgemälde auf Leinwand, die die Geburt, Kreuzigung und Auferstehung Jesu Christi sowie das Jüngste Gericht zeigen. Vermutlich hat sie der Maler Michael Beyer 1649 für das spätgotische Altarretabel der Kirche geschaffen. Sie verdeckten die vier vorreformatorischen Tafelbilder der ersten Wandlung des Altars. Vor dem Jahr 1824 wurden sie wieder abgenommen, auf Keilrahmen gespannt und gerahmt.
Michael Beyer hat 1666 die Kanzel der Marktkirche neu gefasst und war wahrscheinlich auch an der Ausgestaltung des Orgelprospekts der Ulrichskirche (1673 – 1675) beteiligt. Obwohl die Gemälde keine erstrangige Kunst darstellen, sind sie eines der wenigen bekannten Zeugnisse hallescher Malerei aus der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts. An diesem Abend werden in einzelnen Vorträgen der ursprüngliche und bis heute den Chor der Moritzkirche dominierende Altar und die vier Gemälde sowie die Umstände und Zeit ihrer Entstehung – unmittelbar nach dem Dreißigjährigen Krieg – beleuchtet. |Mehr Information unter: Katholische Akademie des Bistums Magdeburg, 0345 29 000 87 |katholische-akademie-magdeburg.de

„Kreative Uhus“ suchen kreative Köpfe
 Treffen in Teuchern zum Malen, Gestalten, Stricken, Basteln und Co.

Die Malteser bieten ab Juli, erstmals einen Kreativtreff für ältere Menschen in Teuchern an. Die „kreativen Uhus“, also die unter Hundertjährigen, wollen sich zukünftig 14-tägig immer dienstags von 15 bis 17 Uhr unter Einhaltung aller geltenden Hygienevorschriften im Haus „Zum grünen Baum“ des Heimatvereins Teuchern in der Borkener Straße 7 in Teuchern treffen. Der Unkostenbeitrag beträgt zwei Euro. Vor Ort werden auch Schnelltests angeboten.
Startschuss ist am Dienstag, 6. Juli um 15 Uhr ein erstes Kennenlernen aller Interessierten bei einer Tasse Kaffee, um die konkrete Planung sowie die Themen der nächsten Kreativnachmittage abzusprechen. „Wir wollen Wünsche und Vorstellungen berücksichtigen und in gemeinsamen Gesprächen herausfinden, auf welche Art und Weise jede und jeder gern kreativ sein möchte“, erklärt Christa Gröbner, ehemalige Galeristin aus Leipzig und ehrenamtliche Leiterin des Kreativtreffs.

Digitale Veranstaltung
KEB Studie zu Zivilcourage
Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) hat in Kooperation mit der Hochschule Magdeburg-Stendal und der Amadeu Antonio Stiftung im Rahmen der „Partnerschaften für Demokratie in der Landeshauptstadt Magdeburg“ eine Studie zur Zivilcourage älterer Menschen und Rechtsextremismus durchgeführt. Der Leiter der Studie, Dr. Peter-Georg Albrecht von der Hochschule Magdeburg-Stendal, wird die Studie vorstellen und mit Interessierten seine Erkenntnisse ins Gespräch kommen. Die erkenntnisleitende Frage der Studie lautet: Wie lassen sich ältere Menschen für ein zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rechtsextremismus gewinnen? Die Veranstaltung wird online über Zoom stattfinden am: 8. Juli von 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr.
Bei Interesse melden Sie sich bitte hier an, dann erhalten Sie die Zugangsdaten zur Teilnahme. Die Studie: „Zivilcourage älterer Menschen und Rechtsextremismus. Eine problemzentrierte Studie“ (Hg. Amadeu Antonio Stiftung, 2020) finden Sie hier.

Allesretter im M13
Gerettete Lebensmittel werden verteilt

Die Allesretter, dein Freund und Helfer zum Thema Retten von Lebensmitteln und vieles mehr, werden immer montags und mittwochs um 11:30 Uhr gerettete Lebensmittel im Offenen Jugendbüro M13, Max-Josef- Metzgerstr 13 in Magdeburg verteilen. Die "AllesRetter Magdeburg" sind ein großes Team von Freiwilligen, die sich gegen die Verschwendung von Lebensmitteln und ausrangierten Produkten engagiert. Der Fokus liegt auf dem „Retten“ von Lebensmitteln und anderen Produkten und der anschließenden Verteilung an alle, die „Mitretter“ sein wollen. Willkommen ist jede und jeder: von Senior:innen, über Studierende und Doktorinnen, bis hin zum Handwerker:innen oder Kunstschaffenden.

Ökumenischer Gehörlosentag 2021
Ein Tag in Gemeinschaft

Die Landeskirche Anhalt, die Evangelische Kirche Mitteldeutschland und das Bistum Magdeburg laden herzlich zum ökumenischen Gehörlosentag 2021 am 28. August in Dessau ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Gemeinde- und Diakonie Zentrum Sankt Georg (GDZ) Georgenstraße 13, 06842 Dessau.  Anmeldungen bitte bis 8. August bei Erhard.Hilmer@kircheanhalt.de oder per SMS an: 0174 247 29 83 | Fax: 0340 2526130281. Es wird ein Eigenbeitrag von 8 Euro am Beginn der Veranstaltung eingesammelt für Programm, Mittagessen und Kaffee. Getränke sind selbst zu tragen.
Programm: 10:00 Uhr Treffen am Gemeindezentrum | 10:30 Uhr Gottesdienst in der Georgen –Kirche | 12:00 Uhr Mittagessen im Gemeindezentrum | 13:00 Uhr Programmangebote nach Lust und Laune | 15:00 Uhr Kaffee und Kuchen | 15:30 Uhr gemeinsamer Abschluss mit Kultur und Reisesegen |16:00 Uhr Ende des Gemeindetages. Flyer

Themen und Partnerportale