Bistumskarte Jetzt spenden

Mauritius | Prämonstratenser | Ankommen

Was sonst noch passiert …

Ausstellung Heiliger Mauritius
Fotografien von Gotthard Demmel

In der halleschen Moritzkirche werden Fotos von Figuren des Hl. Mauritius im Magdeburger Dom ausgestellt, fotografiert von dem Magdeburger Domführer und Freizeitfotografen Gotthard Demmel. Verschiedene Begleitveranstaltungen beleuchten zum einen die Person des Hl. Mauritius in seiner historischen, theologischen und kunsthistorischen Dimension. Es soll dabei aber auch ein Bogen in die Gegenwart gezogen werden. Die Katholische Akademie lädt ein:
Dienstag, 31. August 2021 | 19 Uhr | Eröffnung: Vortrag und Führung in Anwesenheit des Künstlers | Referent: Giselher Quast | Domprediger i. R., Magdeburg Führung durch die Ausstellung mit Gotthard Demmel | Musik: Jens Büttner (Saxophon) und Tobias Geuther (Orgel)
Öffentliche Führungen durch die Ausstellung mit Gotthard Demmel
Sonntag, 05. September 2021, 15 Uhr
Sonntag, 12. September 2021, 15 Uhr im Rahmen des Tags des offenen Denkmals
Sonntag, 19. September 2021, 15 Uhr
Sonntag, 26. September 2021, 15 Uhr
In Kooperation mit der Propstei St. Mauritius und St. Elisabeth, der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt und der Katholischen Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e. V. und dem Friedenskreis Halle e. V. | Dieses Projekt wird gefördert durch die HALLIANZ für Vielfalt.

Große Jubiläumsausstellung
Geschichte des Prämonstratenser-Ordens

Mit hochkarätigen Exponaten aus Museen in ganz Europa – darunter der berühmte Cappenberger Barbarossa-Kopf, die Silberkanne der Heiligen Elisabeth sowie das Ilfelder Evangeliar – feiert das Kulturhistorische Museum Magdeburg ab dem 8. September die große Jubiläumsausstellung "Mit Bibel und Spaten. 900 Jahre Prämonstratenser-Orden".
Die erste Einzelausstellung über die Prämonstratenser im deutschsprachigen Raum illustriert die Geschichte des Ordens sowie sein kulturelles, geistiges und wirtschaftliches Wirken – von der Entstehung im Mittelalter über die Herausforderungen durch Reformation, Säkularisation, die beiden Weltkriege und den Kommunismus bis in die Gegenwart.

„Wir sind jetzt hier“
Geschichten über das Ankommen in Deutschland

Die Katholische Akademie lädt am Freitag, 10. September um 19 Uhr online zu einer Filmvorführung mit anschließender Diskussion ein. Gezeigt wird der Film »WIR SIND JETZT HIER«. Er erzählt die Geschichte von sieben jungen Geflüchteten, die um 2015 hier ankamen – aus Syrien, Afghanistan, Irak, Eritrea und Somalia. Sie sprechen direkt zu den ZuschauerInnen, und zugleich sprechen sie zu allen, denen sie seit 2015 nur als Projektionsfläche dienten – für Zweifel, Hass und plumpen Rassismus. Ausgehend von der Vorführung von Filmausschnitten soll es in einem zweiten Teil in einer engagierten Diskussion um Fragen der Willkommenskultur, der Integration und der Schwierigkeiten dabei gehen. Zur Diskussionsrunde gehören: Niklas Schenck | Journalist und Filmemacher, Moorenweis/Oberbayern, Dr. Alexander Kalbarczyk | Referent Grundsatzfragen der Migration / Interreligiöser Dialog beim Sekretariat der DBK, Bonn, Tobias Krull | Landtagsabgeordneter, integrationspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Magdeburg. Die Moderation haben Monika Schwenke und Dr. Reinhard Grütz.
Eine Kooperation mit dem Caritasverband für das Bistum Magdeburg e. V. und refugium e. V.

Ein Tag zu Gast auf der Huysburg
Emmaus 2.0

Emmaus 2.0 geht auf eine Idee des Liedermachers Gregor Linßen zurück, der in seinem Podcast HELLsehen mit seinen geistlichen Liedern immer wieder Impulse zum Weiterdenken gibt. Der Name Emmaus steht dabei nicht für den Ort oder die bekannte biblische Geschichte sondern für die Möglichkeit zum Nachdenken, die ein gemeinsamer Weg eröffnet. In der Aufzeichnung eines Tages zu Gast im Benediktinerkloster Huysburg denken Menschen über ihre Erinnerungen, ihre Hoffnungen und ihren Glauben nach. Anzuschauen über Youtube.
Mit dabei sind neben Gregor Linßen auch der Theologe und Philosoph Prof. Eberhard Tiefensee, der Benediktiner Jakobus Wilhelm, die Gemeindereferentin Teresa Hofmann, der Musiker Christoph Krieger sowie die Jugendlichen aus dem Bistum Magdeburg Lea Blasi, Charlotte Güntner, Lena Peipp und Jasmin Stoof.
Die Produktion mit vorgeschaltetem Film-Workshop-Projekt wurde finanziert durch die Arbeitsstelle für Jugendpastoral und den BDKJ im Bistum Magdeburg und durch ein Künstlerstipendium für Gregor Linßen im Rahmen der NRW-Corona-Hilfen. Das Filmteam: Stephan Bücking, Michael Hofmann. Die Noten zu den Liedern sind über eine formlose Anfrage an email@edition-gl.de erhältlich.

Malteser Hilfsdienst
Ehrenamtliche für Besuchs- und Begleitdienst  gesucht

Der Besuchs- und Begleitdienst des Malteser Hilfsdienstes in Magdeburg benötigt dringend Verstärkung. Gesucht werden ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die Seniorinnen und Senioren begleiten, die einsam sind, deren Angehörige aus verschiedensten Gründen keine Zeit haben oder die die Leere traurig macht. Ein Spaziergang, ein Kaffeeklatsch oder eine Begleitung zur Apotheke – das Engagement im Besuchs- und Begleitungsdienst ist vielseitig. Wir suchen dringend Menschen, die älteren Menschen etwas Zeit und Freude schenken wollen.  Interessenten können sich jederzeit bei Katrin Leuschner per E-Mail an Katrin.Leuschner@malteser.org oder telefonisch unter 0391/50676910 melden.

Ökumenischer Gehörlosentag 2021
Ein Tag in Gemeinschaft

Die Landeskirche Anhalt, die Evangelische Kirche Mitteldeutschland und das Bistum Magdeburg laden herzlich zum ökumenischen Gehörlosentag 2021 am 28. August in Dessau ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Gemeinde- und Diakonie Zentrum Sankt Georg (GDZ) Georgenstraße 13, 06842 Dessau.  Anmeldungen bitte bis 8. August bei Erhard.Hilmer@kircheanhalt.de oder per SMS an: 0174 247 29 83 | Fax: 0340 2526130281. Es wird ein Eigenbeitrag von 8 Euro am Beginn der Veranstaltung eingesammelt für Programm, Mittagessen und Kaffee. Getränke sind selbst zu tragen.
Programm: 10:00 Uhr Treffen am Gemeindezentrum | 10:30 Uhr Gottesdienst in der Georgen –Kirche | 12:00 Uhr Mittagessen im Gemeindezentrum | 13:00 Uhr Programmangebote nach Lust und Laune | 15:00 Uhr Kaffee und Kuchen | 15:30 Uhr gemeinsamer Abschluss mit Kultur und Reisesegen |16:00 Uhr Ende des Gemeindetages. Flyer

Themen und Partnerportale