Bistumskarte Jetzt spenden

Akustischer Advent | Gespräche | Kindergottesdienste

Was sonst noch passiert …

Pfarrei St. Franziskus
Akustischer Adventskalender

Die Pfarrei St. Franziskus in Bad Liebenwerda bietet im Advent einen Akustischen Adventskalender an. An jedem Tag bis zum 24. Dezember hören Sie unter der Nummer 035341 188 888 eine kleine Geschichte oder einen Impuls - den jemand aus der Pfarrei eingesprochen hat. Es warten kleine Geschichten für Groß und Klein auf Sie. Rufen Sie gerne an. Die Nummer ist rund um die Uhr und kostenlos (bzw. zum Ortstarif) erreichbar.

Interreligiöses Gespräch
"Religionen im Lichte des Advent"

Religionen im Lichte des Advents - der interreligiöse Initiativkreis lädt ein. Geschichten gehören in die Adventszeit und alle Religionen haben einen wahren Schatz daran. Wir möchten diesen Schatz mit Ihnen teilen und laden deshalb an alle Adventssonntagen zum adventlichen Kennenlernen und Austausch ein. Es erwarten Sie Überlieferungen und Anekdoten aus der Tradition der verschiedenen Religionen kurzweilig dargeboten mit der Möglichkeit im Anschluss ins Gespräch zu kommen. | 5. Dezember: Katholische Theologin Rebekka Gewandt und Imam Elsayed Barakat | 12. Dezember Pfarrer Peter Kube und Zen-Mönch Rei Un | 19. Dezember Renate Ender und Ulf Zschille | Ort und Zeit: Jeweils am Adventssonntag um 16:00 Uhr am Peißnitzhaus in Halle/Saale.
Alle Gespräche finden Corona-gemäß unter freiem Himmel statt - aber mit einer oder mehreren Wärmequellen! Mehr Informationen hier.

Zoom-Veranstaltung
Gewalt durch Sprache?

„Wie kann eine diskriminierungssensible Sprache und Begegnung gelingen?“ Unter diesem Titel führt das Projekt „Kirche für Demokratie. Verantwortung übernehmen - Teilhabe stärken“ am 10. Dezember von 9:30 Uhr – 13:00 Uhr eine Veranstaltung im Online-Format über Zoom durch.
Weitere Erläuterungen und die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Neue Internetseite:
Vorbereitung von Kindergottesdiensten

Alle, die Gottesdienste mit Kindern und Familien vorbereiten und feiern – Kindergottesdienst-Teams, Eltern, Erzieherinnen und Religionslehrer – können zukünftig bei der Suche nach geeigneten Anregungen auf eine neue Internetseite zurückgreifen: www.kindergottesdienst-katholisch.de.
Das Portal wird mit Materialien und Gottesdienst-Vorlagen zu den Sonn- und Festtagen aller drei Lesejahre sowie zu Heiligenfesten und weiteren Anlässen im Laufe des Jahres bestückt.  Informationen zu liturgischen Elementen und zur Liturgie mit Kindern sind ebenso zu finden wie Hinweise auf Kinderbibeln, Liederbücher, Ausmalbilder und ganzheitlich-kreative Methoden für Verkündigung und Gebet. Eine Suchfunktion erleichtert das Finden konkreter Materialien zu bestimmten Tagen, Anlässen und Bibelstellen.
Kindergottesdienste werden oft von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorbereitet, die im Internet nach rasch verfügbaren und gut verwendbaren Ideen und Texten suchen. Die neue Seite bündelt qualitativ hochwertiges, an der katholischen liturgischen Ordnung orientiertes Material und will es gut auffindbar präsentieren.
Die Internetseite wird verantwortet von den Referentinnen und Referenten für Kindergottesdienst der deutschen (Erz-)Bistümer zusammen mit dem Deutschen Liturgischen Institut. Das Projekt wird gefördert von der Deutschen Bischofskonferenz und vom Bonifatiuswerk.

Ab 1. Advent
Angedacht im Schlagerradio

Ab dem 1. Advent werden geistliche Angebote der Kirchen in Mitteldeutschland auch in der „MDR Schlagerwelt“ gesendet. Der Digitalsender übernimmt die „Worte zum Tag“, die im Wechsel der evangelischen, katholischen und freikirchlichen Konfessionen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen kommen. Wochentäglich um 6.45 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen um 8.50 Uhr werden damit auch Hörerinnen und Hörer, die Schlager lieben, mit einem christlichen Gedanken in den Tag geschickt.
Die Übernahme der geistlichen Inputs in die Schlagerwelt war eine Anregung des MDR, die die Kirchen gerne aufgenommen haben. Jens Christof, Hörfunkchef MDR Thüringen, sagt: „Mit dem Wort zum Tag in der MDR Schlagerwelt bekommen die Hörerinnen und Hörer persönliche Blicke der kirchlichen Sprecherinnen und Sprecher auf das Zeitgeschehen. Zugleich geben wir den Kirchen die Möglichkeit, auch jene zu erreichen, die am liebsten Schlager im Radio hören.“  Die MDR Schlagerwelt kann über DAB+ in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie als Livestream im Internet unter Meine-Schlagerwelt.de empfangen werden. Sie wird seit fünf Jahren vom Standort Erfurt aus gesendet.

Themen und Partnerportale