Bistumskarte Jetzt spenden

Winterorgelpunkt | Bittprozession | Podcast

Was sonst noch passiert …

Winterorgelpunkt
Abschluss des Weihnachtsfestkreises

Die Konzertreihe „Winterorgelpunkt" in der Kathedrale St. Sebastian findet ihre Fortsetzung ab Sonntag, 9. Januar mit insgesamt 15 Konzerten im Jahr 2022. Zur Eröffnung spielt Kathedralmusiker Matthias Mück am Sonntag 9. Januar um 16 Uhr Orgelwerke zum Abschluss des Weihnachtsfestkreises. Mit dem Fest der „Taufe des Herrn“ endet in der katholischen Liturgie der Weihnachtsfestkreis. Somit werden noch einmal festliche und meditative Weihnachtschoräle und Orgelwerke erklingen. Der Eintritt ist frei. Bitte beachten Sie die 2 G Regel bei dieser Veranstaltung. 

Bittprozession
Zur hl. Mutter Anna nach Glüsig

Die Pfarrei St. Christophorus Haldensleben lädt am 6. Januar zu einer Bittprozession ein. Wie die Weisen aus dem Morgenland zum Kind in der Krippe zogen, wollen alle gemeinsam nach Glüsig pilgern, um bei der hl. Mutter Anna für ein Ende der Pandemie zu bitten.
Um 14:30 Uhr beginnt die Prozession an der Simultankirche um 15:30 Uhr beginnt die Andacht auf dem Kapellenberg. Anschließend ist Zeit zum privaten Gebet in der Kapelle (dort besteht Maskenpflicht).

Podcast von MISEREOR geht an den Start
"Mit Menschen"

Prägnante Ansichten, relevante Informationen, leicht und locker präsentiert – das alles bietet der neue Podcast von MISEREOR "Mit Menschen", dessen erste Folge in dieser Woche an den Start geht. Radio-Moderator Jan-Malte Andresen, Hörerinnen und Hörern von WDR 2 bestens bekannt, spricht in den jeweils etwa 45-minütigen Beiträgen mit prominenten Gästen zu aktuellen Themen der Gesellschaft. Dabei ist der Blick über den Tellerrand – und damit auch zu Menschen aus benachteiligten Regionen des Globalen Südens – fester Bestandteil des Programms. Zur Sprache kommt folgerichtig auch das Engagement des jeweiligen Gesprächspartners, seine Meinung und Grundhaltung zu wichtigen Fragen des Zeitgeschehens.
Zum Auftakt ist der Schauspieler Heiner Lauterbach zu Gast, der in dem anregenden Talk für ein generelles Umdenken der Gesellschaft plädiert, seine Vorstellungen einer friedlicheren Welt und den eigenen Wertekanon erläutert. "MISEREOR will mit diesem kostenlosen Audio-Angebot auf unterhaltsame Weise herausarbeiten, wofür sich Prominente engagieren, wo es Schnittmengen zur globalen Entwicklungs- und Lobbyarbeit unserer Organisation gibt. Und auch, was man voneinander lernen kann", erklärt Beate Schneiderwind, Leiterin der Abteilung Kommunikation bei MISEREOR.
Schon jetzt können sich die Hörer:innen des Podcasts auf weitere bekannte Namen freuen. So haben bereits der TV-Moderator und Arzt Eckart von Hirschhausen und Sternekoch Björn Freitag für die nächsten Folgen zugesagt. Alle Episoden des MISEREOR-Podcasts sind auf den gängigen Plattformen wie Apple Podcast, Spotify oder Deezer zu hören. Weitere Informationen sind unter: misereor.de/podcast zu finden.

Neue Internetseite:
Vorbereitung von Kindergottesdiensten

Alle, die Gottesdienste mit Kindern und Familien vorbereiten und feiern – Kindergottesdienst-Teams, Eltern, Erzieherinnen und Religionslehrer – können zukünftig bei der Suche nach geeigneten Anregungen auf eine neue Internetseite zurückgreifen: www.kindergottesdienst-katholisch.de.
Das Portal wird mit Materialien und Gottesdienst-Vorlagen zu den Sonn- und Festtagen aller drei Lesejahre sowie zu Heiligenfesten und weiteren Anlässen im Laufe des Jahres bestückt.  Informationen zu liturgischen Elementen und zur Liturgie mit Kindern sind ebenso zu finden wie Hinweise auf Kinderbibeln, Liederbücher, Ausmalbilder und ganzheitlich-kreative Methoden für Verkündigung und Gebet. Eine Suchfunktion erleichtert das Finden konkreter Materialien zu bestimmten Tagen, Anlässen und Bibelstellen.
Kindergottesdienste werden oft von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorbereitet, die im Internet nach rasch verfügbaren und gut verwendbaren Ideen und Texten suchen. Die neue Seite bündelt qualitativ hochwertiges, an der katholischen liturgischen Ordnung orientiertes Material und will es gut auffindbar präsentieren.
Die Internetseite wird verantwortet von den Referentinnen und Referenten für Kindergottesdienst der deutschen (Erz-)Bistümer zusammen mit dem Deutschen Liturgischen Institut. Das Projekt wird gefördert von der Deutschen Bischofskonferenz und vom Bonifatiuswerk.

 

Themen und Partnerportale