Bistumskarte Jetzt spenden

#Familienliebe | Picknick-Konzert | RaKiKi

Was sonst noch passiert …

RaKiKi aus Bad Dürrenberg
Bibelgeschichten für Kinder

Am Sonntag, 12. Juni wird RaKiKi – die Radio-Kinder-Kirche wieder aus Bad Dürrenberg zu hören sein. Es ist zwar eine Wiederholung vom Mai letzten Jahres und doch wieder einmal erfrischend und fantasievoll. Was bedeutet zu sündigen und Vergebung zu erfahren? Gott ist unser barmherziger Papa: Für Kinder ist diese Bibelgeschichte von Sebastian Pesch modern umgeschrieben, alles andere kommt inhaltlich wieder aus unserem Bistum, genauso wie einige Kinderstimmen. Seid dabei und schaltet ein, wir freuen uns! Erreichbar über www.rakiki.de oder www.RadioKinderKirche.de. Die ökumenische Radio-Kinder-Kirche - RaKiKi - kommt sonntags je um 9, um 10, um 11 und um 13 Uhr im jeweiligen Livestream.

Ausstellungseröffnung
„GLAUBE | MITEINANDER | FEIERN“

Die neue Wanderausstellung der Liturgiekommission im Bistum Magdeburg  wird ab dem 9. Juni in der Katholischen Kirche in Oranienbaum, Feldgasse 4, zu sehen sein. Gastgeber ist dann die Katholische Pfarrei St. Peter und Paul Dessau, zu der die Oranienbaumer Kirchengemeinde gehört. Die festliche Eröffnung erfolgt am 09. Juni um 19:00 Uhr in der Christkönigskirche Oranienbaum. Dazu laden wir sehr herzlich ein.
Das Ausstellungsprojekt „GLAUBE | MITEINANDER | FEIERN“ möchte Christen, aber auch  andere Interessierte und Suchende anregen, sich mit dem Gottesdienst der katholischen Kirche auseinander zu setzen. Dazu wird der Kirchenraum als liturgischer Aktionsraum erfahrbar gemacht. Idee und Umsetzung der Ausstellung realisierte die Liturgiekommission des Bistums Magdeburg. Der Besucher ist eingeladen, dem Wesen der gottesdienstlichen Feier auf die Spur zu kommen. Anhand von Bildungselementen soll eine Beziehung zum gefeierten Gottesdienst geknüpft werden. Dazu wurden eigens Vitrinen-Stelen hergestellt, die mittels Bild und Text Informationen bieten, zu Interaktion anregen und spirituelle Impulse geben. Die Ausstellung ist bis zum  03. Juli immer freitags von 15 – 17:00 Uhr sowie samstags und sonntags von 14-17:00 Uhr in Oranienbaum zu sehen. Weitere Informationen finden Sie unter www.gemeinde-leben.com. Anschließend „wandern“ die Exponate nach Wernigerode und Haldensleben weiter. Weitere Orte sollen folgen.

#Familienliebe
Weltfamilientreffen in Rom

Vom 22.-26. Juni findet in Rom das 10. Weltfamilientreffen statt. Es strahlt aus in die Welt – die Diözesen und Gemeinden können zu lokalen Orten des weltweiten Treffens werden. Weitere Informationen dazu gibt es hier. Begleitend dazu gibt es das Angebot „Familienliebe“, das von der Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung e.V. Bonn (AKF) entwickelt wurde. „Familienliebe – Berufung und Weg zur Heiligkeit“ ist das weltweite Motto des Weltfamilientreffens. Für Deutschland übersetzt die AKF e.V. das doch etwas sperrige Motto so: „FAMILIENLIEBE. Geht nicht ohne…“
Familien, die mitmachen möchten, erhalten an den Tagen des Weltfamilientreffens Impulse, den Satz „Familienliebe geht nicht ohne…“ für sich fortzuführen.  Alle Familien sind herzlich eingeladen, das Angebot zu nutzen. Die Teilnahme ist für die Familien kostenfrei. Anmeldung: www.geht-nicht-ohne.de

Capacitar
empowern – Lebenskräfte stärken

Am 1. und  2. Juli findet im Kloster Helfta von  18 – 17 Uhr ein Capacitar-Kurs statt. Capacitar kommt aus dem Spanischen und bedeutet übersetzt: ermutigen, empowern, sich selbst zu befähigen und die eigenen Lebenskräfte zu stärken. Der Fokus dieses Wochenendes liegt auf dem Kennenlernen ausgewählter CAPACITAR-Übungen im Blick auf „Selbstsorge, Schutz und Grenzen“. Mit einfachen Übungen (wie: Atemübung, Körperbewegung, Akupressur, Meditation, Fingerhaltetechnik) lernen wir die Selbstheilungskräfte unseres Körpers kennen und aktivieren!  Die Leitung hat Maria Faber,  Referat Weltkirche im Bistum, als Referentin ist Capacitar Trainerin Dr. Katharina Bosl von Papp aus Würzburg vorgesehen. Tagungsgebühr: 70 Euro, für kfd-Frauen 50 Euro. Anmeldung  unter: maria.faber@bistum-magdeburg.de | Anmeldeschluss: 20. Juni.

Paarseminar:
„Kontakt & Kommunikation durch Tango Argentino“

Wie passen Tango und kirchliche Angebote zusammen? Ganz einfach: Wir wollen Paare in ihrer Beziehung stärken – da passt das Tanzen wunderbar! Am Sonntag, 3. Juli findet in Magdeburg das Paarseminar „Kontakt & Kommunikation durch Tango Argentino“ statt. Tanzen ist Kommunikation ohne Worte und kann Ihnen einen neuen, überraschenden Blick aufeinander schenken.
Mit unseren Referent:innen, die erfahrene Tänzer:innen sind, lernen Sie verschiedene Kommunikationstheorien kennen. Diese können Sie dann in ersten Tanzschritten selbst erproben. Tanzkenntnisse sind nicht erforderlich, aber auch nicht hinderlich. Eine herzliche Einladung zu einem wunderbaren Sommertag, auch als Auszeit aus dem Alltag. Einen Flyer mit allen Informationen finden Sie hier.

Cellomusik auf der Streuobstwiese
Picknick-Konzert

Bereits zum dritten Mal findet ein Picknick-Konzert mit Cellomusik live auf der Streuobstwiese der Katholischen Erwachsenenbildung in der Lutherstraße 21 in Magdeburg-Sudenburg statt und zwar am Sonntag, 10. Juli um 16:00 Uhr. Wie in den letzten beiden Jahren wird Zsolt Visontay, Cellist der Magdeburgischen Philharmonie, Musik für Violoncello aus verschiedenen Epochen erklingen lassen. Zu Gast ist in diesem Jahr Sebastian Böhlen an der Gitarre. Bitte bringen Sie sich Decken, Kissen oder Stühle mit, um es sich auf der Wiese bequem zu machen. Im Anschluss gibt es auch wieder die Möglichkeit, die Streuobstwiese zu besichtigen und in Gesprächen zu verweilen. Zum Eintritt werden 15 Euro am Veranstaltungstag vor Ort erhoben, die der Arbeit auf der Streuobstwiese zugutekommen. Bitte melden Sie sich über streuobstwiese@keb-sachsen-anhalt.de an; so können wir Sie über etwaige Änderungen zum Beispiel bei schlechtem Wetter oder bei neuen Maßnahmen zur Pandemieeindämmung informieren. Näheres zum umweltpädagogischen Projekt und Aktuelles sind über die Homepage der KEB zu erfahren.

Kinder und Jugendring
Angebote für Jugendliche aus der Ukraine

Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. hat eine Internetseite zur Ukraine- und Flüchtlingshilfe auf den Weg gebracht. Insbesondere Jugendliche erhalten hier ganz praktische Hilfen und Unterstützung. Dazu dieser Link.

Themen und Partnerportale