Bistumskarte

Riesenrad statt Telefonat

Ehrenamtliche gesucht: Besuchs- und Begleitungsdienst organisiert wieder persönliche Treffen für ältere Menschen

Mit den schrittweisen Lockerungen der Kontaktbeschränkungen können nun auch wieder persönliche Treffen des Besuchs- und Begleitungsdienstes der Malteser in Magdeburg stattfinden.

Ein solches Besuchspaar sind auch Ines Titz und Gudrun Luckau. „Wir haben zwar die ganze Zeit regelmäßig miteinander telefoniert, aber jetzt wollten wir uns doch endlich mal wieder persönlich treffen“, berichtet Ines Titz, Ehrenamtliche beim Besuchs- und Begleitungsdienst der Malteser in Magdeburg. Sie begleitet seit knapp zwei Jahren Gudrun Luckau. Die beiden verstanden sich auf Anhieb, sie lachen viel und machen gemeinsame Ausflüge. Der Wunsch beim ersten Treffen nach der langen Zwangspause im Stadtpark Riesenrad zu fahren, kam von der Seniorin. „Das letzte Mal bin ich vor 40 Jahren in Wien Riesenrad gefahren“, erinnert sich die 90-Jährige. Das Wetter spielt am vergangenen Freitag mit und beide staunen über die herrliche Aussicht vom höchsten Punkt des Riesenrades. Anschließend darf das Kaffeetrinken im Park nicht fehlen und die Verabredung für ein nächstes Treffen.

Aktuell engagieren sich 49 Ehrenamtliche im Besuchs- und Begleitungsdienst der Malteser in Magdeburg und machen so älteren Menschen eine große Freude. Gesucht wird weiterhin Verstärkung, denn gerade jetzt sehnen sich viele Seniorinnen und Senioren nach Abwechslung, einem guten Gespräch oder einem gemeinsamen Spaziergang. „Wir bringen Ehrenamtliche und Menschen zusammen, die sich mehr soziale Kontakte wünschen oder eine Begleitung für bestimmte Wege suchen“, erklärt Katrin Leuschner, Referentin für Soziales Ehrenamt bei den Maltesern. „Wer sich im Besuchs- und Begleitdienst ehrenamtlich engagieren möchte, sollte Freude an der Arbeit mit Menschen haben, zuhören können und in der Lage sein auf eine teilweise eingeschränkte Mobilität zu achten“, erklärt Katrin Leuschner. Das Zeitmaß des Ehrenamts gibt dabei jeder selbst vor. Ein zweistündiger Besuch in der Woche ist dabei eine gute Orientierung. Aber auch 14-tägige Treffen sind möglich und individuell mit Beruf und Familie vereinbar. Der Malteser Hilfsdienst begleitet das Ehrenamt außerdem mit Austauschtreffen und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Interessenten für den Besuchsdienst oder das Ehrenamt können sich jederzeit bei Katrin Leuschner per E-Mail besuchsdienst@malteser-magdeburg.de oder telefonisch unter 0391/50676910 melden.

(sm; Foto: Möhle)

Themen und Partnerportale