Bistumskarte

Nähe schaffen auf Distanz

Telefon- und Mailbesuchsdienst der Malteser schenkt von Isolation Betroffenen ein offenes Ohr und Zeit für Gespräche am Telefon und per Mail

Peter Pritz telefoniert als Ehrenamtlicher für den „Malteserruf“  in diesen schwierigen Zeiten mit einsamen Menschen und schafft damit Nähe auf Distanz. „Ich sehe sie nicht, aber ich kann sie hören,“ so Pritz. Der „Malteserruf“ des Malteser Hilfsdienstes besucht in Coronazeiten vor allem Menschen aller Risikogruppen, die daheim von sozialer Isolation und Vereinsamung betroffen sind, ganz unkompliziert telefonisch oder per E-Mail als „Malteser Mail“.

Der Malteserruf ist ursprünglich ein Gesprächsangebot für ältere Menschen. Durch Ausgangsbeschränkungen und Kontaktsperren während der Corona-Pandemie, sind jedoch nicht nur ältere Menschen von sozialer Isolation und Vereinsamung betroffen. Der Personenkreis der Risikogruppen zieht sich durch alle Alters- und Gesellschaftsschichten.

Wir bieten diesen Menschen ab sofort einen regelmäßigen Telefonbesuchsdienst an, den Malteserruf. Auf Wunsch rufen die Malteser interessierte Menschen, die allein und einsam sind, zu einer fest vereinbarten Zeit an. Dieser Dienst ist für viele die einzige Möglichkeit sich mit jemandem auszutauschen und bietet einen regelmäßigen Kontakt.

Neu: Malteser Mail verbindet auch isolierte Menschen
Wer nicht gern telefoniert, aber sich dennoch austauschen möchte, kann auch per E-Mail Kontakt zu den ehrenamtlichen Maltesern aufnehmen. Mit „Malteser Mail“ passen die Malteser sich den Bedürfnissen an, die ebenfalls vom Lockdown betroffen sein können und über digitale Medien kommunizieren möchten.

Wir freuen uns auf die Gespräche und den Austausch, hören zu, lesen Ihre Zeilen, bringen Verständnis entgegen und gehen auf die jeweilige Lebenssituation ein. Der Mensch ist auf Gemeinschaft angewiesen, gerade in der Zeit, in der es nicht möglich ist, sich zu treffen und zu verabreden. Wir schaffen mit diesen Kontaktangeboten Nähe und schenken Lebensfreude in einer aktuell herausfordernden Zeit. Das Angebot ist kostenfrei.

Auch Interessierte anderer Standorte können sich selbstverständlich vom Malteserruf anrufen lassen. Fragen Sie dazu am Standort in Ihrer Nähe nach oder melden Sie sich in der Diözesangeschäftsstelle der Malteser unter 0391 50 67 69 10 oder per E-Mail an malteserruf.sachsen-anhalt.@malteser.org.

(SM; Foto: Christoph Zeller / Malteser Hilfsdienst)

Themen und Partnerportale