Bistumskarte

Spatenstich für neue Mattisburg

Neues Kinderschutzhaus soll im Dezember 2019 in Halle (Saale) fertig sein

Neben Hamburg und Hannover bekommt nun auch Halle (Saale) eine Mattisburg. Der Spatenstich für den Bau eines neuen Kinderschutzhauses wurde am Nikolaustag feierlich auf dem Grundstück der Schwestern der Heiligen Elisabeth und in direkter Nachbarschaft zum Hallenser Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara durchgeführt.

Auf rund 1000 Quadratmetern entstehen zwei Komplexe: ein Wohnhaus und ein Pädagogik-Haus für acht Kinder im Alter zwischen vier und zwölf Jahren. Diese Kinder fallen oft durch besonderes Verhalten aus, wie Gewalt, Traurigkeit, Selbstzerstörung oder Essstörungen. Die Gründe dafür liegen oft tief. Sie haben Vernachlässigung oder gewalterfüllte Strukturen im Elternhaus erlebt oder auch jahrelangen Missbrauch. Immer dann, wenn die Geschichte der Kinder unklar ist, kann das Jugendamt die Jungen und Mädchen in die Mattisburg verweisen. Dort bekommen Sie Schutz, Hilfe und viel Verständnis.

Ein Hauptaugenmerk bis zur Eröffnung der Mattisburg, die für Dezember 2019 geplant ist, ist auch für den Caritasregionalverband Halle die Rekrutierung von Fachpersonal. Dabei ist wichtig, dass die zukünftigen Mitarbeiter neben aller fachlicher Kompetenz vor allem auch Wärme und Geborgenheit im Herzen tragen.

Themen und Partnerportale