Kerze im Dunkel
Foto: Monika Wagmann

Die Liturgie lag ihm am Herzen

Ehrendomkapitular im Kathedralkapitel des Bistums Magdeburg Franz Schneider verstorben

Am 29. Dezember 2017 rief Gott, der Herr über Leben und Tod, seinen treuen Diener und unseren Mitbruder Herrn Dozent in Ruhe Ehrendomkapitular im Kathedralkapitel des Bistums Magdeburg Franz Schneider zu sich in sein himmlisches Reich. Dozent Franz Schneider stand im 86. Lebensjahr und im 59. Jahr seines priesterlichen Dienstes.

"Dozent Schneider", wie er bis zuletzt liebevoll genannt wurde, fühlte sich ganz der Theologie des Zweiten Vatikanischen Konzils und der nachvatikanischen Liturgiereform verpflichtet und hat mehrere Generationen von Theologinnen und Theologen im Sinne des Konzils nachdrücklich geprägt. 2001 ernannte ihn Bischof Leo Nowak zum Ehrendomkapitular der Kathedrale St. Sebastian zu Magdeburg. Von 2002 bis 2008 brachte er seine liturgiewissenschaftlichen Erfahrungen als Leiter der Liturgiekommission des Bistums Magdeburg ein.

Den Nachruf vom Erfurter Weihbischof Dr. Reinhard Hauke können Sie hier lesen.

Das Requiem für Dozent Franz Schneider wird gefeiert am Montag, 8. Januar 2018, um 9.30 Uhr im Erfurter Dom. Im Anschluss daran ist um 11.30 Uhr die Beerdigung auf dem Hauptfriedhof in Erfurt.

Themen und Partnerportale