Prothese für Sylwia

Partnerschaft Ost unterstützt Landtagspräsidenten a.D.

Der ehemalige Landtagspräsident Dieter Steinecke freut sich über 2000 Euro, die ihm die Leiterin der Partnerschaft Ost im Bistum Magdeburg, Monika Köhler überreicht. Dieses Geld soll für die Anschaffung einer Beinprothese genutzt werden.  „Ich bin dankbar“, so Steinecke, „dass der Hilferuf auf hörende Ohren gestoßen ist.“

Steinecke ist durch seine Arbeit im Kuratorium der deutsch-polnischen Gesellschaft  mit den Menschen in Oświęcim (früher  Auschwitz)sehr vertraut.  Von dort erreichte ihn der Hilferuf einer Mutter, die durch eine bakterielle Infektion ihren Unterschenkel verlor.

Die Bakterien Streptococcus Pyogenes führten zu einem septischen Schock. Haut und Muskeln wurden regelrecht „aufgefressen“, das Leben von Sylwia Gregoraszczuk-Matlak stand auf der Kippe. Eine Amputation konnte nicht verhindert werden, aber sie rettete das Leben der 42 Jährigen zweifachen Mutter, die mit monatlich umgerechnet 500 Euro Verdienst ihre kleine Familie ernährt.

Mit der von dem polnischen Gesundheitsministerium  finanzierten Prothese, kann Sylwia den Alltag mit ihren Kindern kaum meistern. Eine geeignetere Prothese kostet jedoch etwa 40.000 Euro. Familie und Freunde haben schon 12.000 Euro zusammenbekommen und baten nun Dieter Steinecke um weitere Unterstützung.

Noch ist der ehemalige Landtagspräsident nicht am Ziel seiner Spendenbemühungen, aber den Scheck der Partnerschaft Ost wertet er als positives Zeichen, auch noch andere zum Spenden ermutigen zu können. „Damit können wir den Lebensmut von Sylwia stärken“, so Steinecke.

Wenn auch Sie einen Beitrag leisten wollen, dann spenden Sie bitte an:

Bankverbindung der Partnerschaft Ost bei der HypoVereinsbank Magdeburg IBAN:  DE86 200300 0000 2980 9293, BIC:  HYVEDEMM300 mit dem Verwendungszweck : Prothese für Sylwia

Themen und Partnerportale