Bistumskarte

„Ihr seid Segensbringer und Botschafter“

Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt Sternsinger aus unserem Bistum

Bereits zum 14. Mal empfing die Kanzlerin am 07. Januar Sternsinger aus allen 27 Diözesen Deutschlands. Das Bistum Magdeburg wurde von den Sternsingern Martha (14), Luzia (11), Thomas (10) sowie Mateo (11) aus der Gemeinde St. Bruno aus Querfurt und Nebra vertreten. Begleitet wurden die vier von Kerstin Stahl.

Bereits am 06. Januar ging es für die Magdeburger Delegation mit dem Zug nach Berlin, wo sich alle Sternsinger aus allen Diözesen trafen, bevor es einen Tag später ins Bundeskanzleramt ging.

Hier begrüßte Dr. Angela Merkel jedes Bistum einzeln. Anschließend  stellten sich alle 108 Sternsinger gemeinsam mit der Bundeskanzlerin für ein Foto auf und sangen gemeinsam ein Sternsingerlied.

Im Anschluss daran dankte Merkel in einer Rede allen Sternsingern und Begleitern für ihren Einsatz: „Das ist genau die Botschaft an uns alle und an die Menschen, die Ihr besucht: Macht doch auch was! Wer nur ein kleines bisschen hilft, kann schon einen Beitrag dazu leisten, dass woanders sich das Leben eines Menschen verändert“. Als „Segensbringer und Botschafter“ hätten sie dazu beitragen, dass die Menschen auf Menschen mit Behinderungen aufmerksam werden und „dass wir ihre Würde auch immer respektieren und uns in sie hineinversetzen“

Danach wurde noch der Segen angeschrieben, in diesem Jahr waren die Sternsinger des Bistums Mainz mit dieser Aufgabe vertraut, und dann war der Empfang im Bundeskanzleramt auch schon vorbei.

Insgesamt waren an der Sternsingeraktion 2019 über 300.000 Mädchen und Jungen aus mehr als 10.000 Pfarreien beteiligt. Organisiert wurde die Aktion von den Vereinen „Bund der deutschen katholischen Jugend“, kurz BDKJ sowie vom Hilfswerk der Sternsinger. Seit Beginn der Aktion im Jahr 1959 wurden durch ihr Engagement über eine Milliarde Euro für über 73.000 Projekte und Hilfsprogramme in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa gesammelt, was diese Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder gemacht hat. (TT)

Themen und Partnerportale