Bistumskarte

Große Traurigkeit

Zu den Ereignissen auf Teneriffa

Mit großer Traurigkeit haben wir von dem Gewaltverbrechen auf der Insel Teneriffa Kenntnis erlangt. Ein Schüler der Sankt Franziskus-Grundschule und seine Mutter wurden Opfer eines Gewaltverbrechens. Der zweite Sohn überlebte das grausame Ereignis und befindet sich in Sicherheit. „Ich bin über diese schreckliche Tat und das Leid, das dadurch ausgelöst wurde, zutiefst bestürzt und unendlich traurig“, so Bischof Dr. Gerhard Feige.

Seelsorger und Psychologen stehen Schülern, Eltern und Lehrern nach den Schulferien zur Seite. Ein Raum der Stille wird eingerichtet, damit Schülerinnen, Schüler und Klassen ihre individuelle Trauer zum Ausdruck bringen können.

Es ist sicher allen verständlich, dass für uns zurzeit nichts ist, wie sonst. Es wurden in der Schule Ansprechpersonen ausgewählt, um den Schülerinnen und Schülern, allen Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und den Eltern zu helfen, mit dem Verlust umzugehen und dieses Ereignis zu bewältigen.

Wir bitten alle Pressevertreter, die Trauer der Schulgemeinschaft zu respektieren und von Befragungen und Interviews Abstand zu nehmen.

Themen und Partnerportale