Lasst uns die Erde schützen

Vorbereitungen für den Weltgebetstag am 2. März

Die Vorbereitungen für den Weltgebetstag laufen auf vollen Touren. Wie in Magdeburg, treffen sich viele Christinnen auf der Welt, um sich über das Partnerland Surinam zu informieren.  Der Weltgebetstag findet in diesem Jahr am Freitag, 2. März statt und wird in viele Gemeinden des Bistums gefeiert.

Unter dem Motto „Informiert betend – betend handeln“ standen die Informationen rund um das kleine Land Surinam im Mittelpunkt. Auch das Hirtenwort des katholischen Bischofs von Paramaribo, Karel Choennie, der sich zum Tag der Erde am 22. April 2017 an die politischen Entscheidungsträger gewandt hatte, wurde gehört. Er fordert darin mit Bezug  auf den Bibeltext des Weltgebetstags 2018 „Und Gott sah an alles, was er geschaffen hatte, und es war sehr gut“ (Gen 1,31) dem illegalen Goldabbau – und den dramatischen Folgen -  Einhalt zu gebieten. Mit den Frauen aus Surinam rufen wir: „Lasst uns gemeinsam in unserem Alltag konkrete Wege gehen, um die Schöpfung zu bewahren. Lasst uns unsere Regierungen, Kirchen und Familien in die Pflicht nehmen, die Erde für zukünftige Generationen zu schützen.“ WGT_2018

 

Themen und Partnerportale