Außenansicht

Zeitzer Dom ist teilweise gesperrt

Julius-Pflug-Ausstellung öffnet wie geplant am 5. Juni

Bauschäden machen seit Beginn des Jahres dem Zeitzer Dom zu schaffen. Wie Stadt und Pfarrei dieser Tage mitteilten, musste die Kirche nach ersten Untersuchungen nun teilweise gesperrt werden. Betroffen sind insbesondere das Querschiff und der anschließende Chorraum. Anfang des Jahres seien dort Risse im Gewölbe festgestellt worden, die sich während der folgenden Zeit geringfügig weiter veränderten. Nun gelte es, die Ursache der Rissbildungen herauszufinden. Als nächstes soll darum in Zeitz darüber beraten werden, welche Schritte in der kommenden Zeit zu gehen sind.

Die Gottesdienste der katholischen Gemeinde sowie die bereits geplanten Orgelkonzerte im Mai können wie geplant im zugänglichen Bereich des Doms stattfinden.

Nicht auszuschließen ist, dass sich die Teilsperrung des Domes auf die Präsentation der großen Julius-Pflug Ausstellung "Dialog der Konfessionen" auswirkt. Unabhängig davon öffnet diese das Reformationsgedenken begleitende Schau dennoch wie geplant am 5. Juni in Zeitz ihre Türen.

Weiterführende Links

Themen und Partnerportale