Bistumskarte

Bistum informiert über Haushalt 2000

Magdeburg (pbm) - Das Bistum Magdeburg informiert mit einem Faltblatt über seinen Haushalt für das Jahr 2000. Die Ausgaben steigen demnach in diesem Jahr um 8 Prozent auf 93,3 Millionen Mark. Größter Posten ist weiterhin die Finanzierung der Gemeinden mit etwa 46 Prozent. An zweiter Stelle steht mit rund 18 Prozent der Posten "Finanzen und Versorgung". Die hier veranschlagten 16 Millionen Mark dienen unter anderem einer angemessenen Pension der Priester. Der Bereich "Schule, Bildung, Kultur und Wissenschaft" schlägt mit etwas mehr als 18 Prozent zu Buche. Zirka 6 Prozent gehen in die Bereiche Leitung und Verwaltung und rund jeweils rund 5 Prozent veranschlagt das Bistum für Sozialdienste veranschlagt sowie für über- und außerdiözesane Aufgaben. Dazu zählen das Magdeburger Seminar für Gemeindepastoral, die Priesterausbildung in Erfurt und die Hilfe für andere Ortskirchen.

Den Ausgaben stehen erwartete Einnahmen in Höhe von 93,3 Millionen Mark gegenüber. Dabei kann das Bistum aus eigenen Quellen wie Kirchensteuer, Kollekte und Zinserträgen etwa ein Viertel aufbringen. Knapp die Hälfte der Haushaltsmittel stellen Diözesen der alten Bundesländer mit der "Sonderumlage Ost" bereit. Sie geben insgesamt 45,4 Millionen Mark. Ein weiteres Viertel speist sich aus Refinanzierungen und Zuweisungen des Landes Sachsen-Anhalt. Diese Mittel sind weitgehend für die katholisch-getragenen Schulen und Kindertagesstätten bestimmt. Das Land hat diese im vergangenen Jahr deutlich gekürzt. Die dennoch zu verzeichnende Steigerung des Gesamtsatzes ergibt sich aus einer Erweiterung der gesamtgesellschaftlichen Aufgaben des Bistums Magdeburg.

Ausgaben

Posten in Mio. Mark in Prozent Erläuterung
Gesamt
Leitung und Verwaltung 05,50 05,90 Personalkosten für die Leitung und Verwaltung des Bistums
Allgemeine Seelsorge 38,50 41,30 Personal- und Sachkosten für die Gemeinden, Erhalt von Gebäuden und Kirchen
Besondere Seelsorge 04,30 04,60 Militär-, Gefangenen-, Polizeiseelsorge und Ähnliches
Schule, Bildung, Kultur und Wissenschaft 16,90 18,10 Schulen in Trägerschaft des Bistums
Sozialdienste 04,60 04,90 Gemeindekindergärten, Dienste der Caritas
Über- und außerdiözesane Aufgaben 06,10 05,40 Priesterausbildung, Seminar für Gemeindepastoral, Katholische Akademie in Berlin, diverse Aufgaben für die Weltkirche
Finanzen und Versorgung 16,40 17,60 Versorgung pensionierter Priester und verrechnungstechnische Ausgaben

Einnahmen

Posten in Mio. Mark in Prozent Erläuterung
Gesamt 93,30 100
Kirchensteuer 17,00 18,20
Sonderumlage Ost 45,40 48,70 Hilfe der westdeutschen Diözesen
Zuweisungen 25,10 26,90 Refinanzierungen und Zuweisungen des Landes
Sonstiges 05,70 06,10 Hilfen des Bonifatiuswerkes, Kollekten, Zinserträge

link

Themen und Partnerportale