Bistumskarte

Jugendliche des Bistums beim Weltjugendtreffen in Rom

Magdeburg (pbm) - Zahlenmäßig wird das Weltjugendtreffen vom 15. bis 20. August in Rom der Höhepunkt des heiligen Jahres. Die Stadt rechnet mit weit mehr als 1,5 Millionen jungen Katholiken aus 160 Ländern. Aus Deutschland haben sich etwa 8.000 junge Leute angemeldet, unter ihnen auch 70 aus dem Bistum Magdeburg.

Die "Magdeburger" bereiten sich von Montag, dem 6. August, an im Jugendbildungshaus Sankt Michael bei Naumburg auf ihre zweiwöchige Tour vor. Am 9. August geht es dann per Bus zunächst nach Bergamo, wo sie unter anderem mit Teilnehmern aus Frankreich, Polen und Ungarn zusammen treffen und mehrere Tage in Gastfamilien verbringen. Vom 15. August an erwartet sie schließlich in Rom ein buntes Programm mit Gottesdiensten, Katechesen und viel Zeit, um Kontakte mit Jugendlichen anderer Länder zu knüpfen und die Weltkirche hautnah zu erleben.

Die Weltjugendtreffen der katholischen Kirche gibt es seit 15 Jahren. Als die Vereinten Nationen 1985 das internationale Jahr der Jugend ausriefen, lud Papst Johannes Paul II. die Jugend erstmals ein, zu einem Weltjugendtag nach Rom zu kommen. Seither findet dieses Fest jährlich wechselnd in Rom oder an einem anderen Ort der Welt statt. Jugendliche des Bistums Magdeburg nehmen seit 1993 an den Weltjugendtreffen teil, aber weder in Denver, Manila oder Paris waren es so viele wie in diesem Jahr.

Für weitere Auskünfte steht den Vertreter/-innen der Medien Goswin van Rissenbeck zur Verfügung, Rufnummer 0177 23 77 98 1.

link

Themen und Partnerportale