Bistumskarte

Rund 300 Kinder und Jugendliche leben "Zwischen den Zeiten"

Magdeburg (pbm) - Mehr als 300 Jugendliche und Kinder des Bistums Magdeburg leben vom 22. bis 30. Juli "Zwischen den Zeiten". Die gleichnamige Ferienaktion des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) an der Straße der Romanik soll sie am Beginn des neuen Jahrtausends mit der Vergangenheit ihres Landes vertraut machen und helfen, das eigene Leben besser zu verstehen. Orte des Geschehens sind vor allem das Forsthaus Eggerode bei Thale, das rund tausend Jahre alte Benediktinerkloster Huysburg und das Jugendgästehaus Glöwen bei Havelberg.

Die Aufgaben der Gruppen fallen entsprechend ihrem Aufenthaltsort verschieden aus: In Glöwen beschäftigen sich rund 40 litauische und deutsche Jugendliche mit Geschichten rund um den Havelberger Dom. Sie arbeiten im Kräutergarten, üben gregorianischen Choral und bauen einen historischen Backofen.

Von Eggerode aus, wo etwa 60 Jugendliche zusammen kommen, soll das Kloster Michaelstein in Blankenburg besucht werden. Dort säubern und sortieren die Teilnehmer der BDKJ-Aktion alte Noten und stellen nach historischen Rezepten Heilsalben und -öle her. Ein anderer Anlaufpunkt der Eggeröder ist die Burg Falkenstein, wo sie einen Turnierplatz für Ritterspiele anlegen und in gotischen Gewändern zu Theater und Gaukelei einladen. Für einige Tage soll sogar die alte Burgküche zu neuem Leben erweckt werden.

Auch die mehr als 200 Kinder, die im Kloster Huysburg ihre Zelte aufschlagen, beschäftigen sich mit der Vergangenheit. Sie unternehmen eine "Reise ins Ritterland" und erfahren durch eigenes Tun viel über Leben und Kultur der Menschen im Mittelalter. Ihren Höhepunkt erreicht die Aktion "Zwischen den Zeiten" voraussichtlich am Samstag, dem 29. Juli. Dann treffen sich alle Teilnehmer auf dem Gelände der Huysburg zu einem großen Abschlussfest mit Markttreiben, Musik und Spielen.

Vertreter/-innen der Medien sind jederzeit herzlich willkommen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie über unsere Aktion berichten.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Bildungsreferenten des BDKJ, Herrn Klaus Tilly, Telefon 0391 5961 110.

link

Themen und Partnerportale