Bistumskarte

Weihbischof erteilt kirchliche Lehrerlaubnis

Magdeburg (pbm) - Weihbischof Gerhard Feige erteilt am Samstag, 9. September, neun Frauen und Männern die kirchliche Lehrerlaubnis (Missio canonica) und sendet fünf von ihnen in den Dienst des Gemeindereferenten oder der Gemeindereferentin.

Die Kandidaten sind:

Ulrike Kriesel / Magdeburg
Matthias Thaut / Merseburg
Karin Türling / Staßfurt
Christian Skuballa / Klötze,

in den Dienst als Gemeindereferent werden zudem gesendet:

Schwester Beate Heutger / Seehausen
Martin Pickel / Merseburg
Katharina Reiß / Zörbig
Claudia Rudolf / Halle
Maria Scherbaum / Schönebeck.

Ort: Magdeburg, Kathedralkirche St. Sebastian
Zeit: Samstag, 9. September, 10:00 Uhr.

Stichworte

Gemeindereferent/-in
Der Beruf der Gemeindereferentin und des Gemeindereferenten ist für Laien (katholische Christen, die weder Priester noch Diakon sind) eine Möglichkeit, in der katholischen Kirche das Gemeindeleben hauptamtlich mit zu gestalten. Bis 1989 war dieser Beruf unter der Bezeichnung "Seelsorgehelferin" nur Frauen vorbehalten.
Gemeinsam mit Pfarrer und Vikar unterstützen die Gemeindereferenten - Männer wie Frauen - die Kirchengemeinde bei deren Aufgaben und betreuen eigene Arbeitsgebiete zum Beispiel Kinder- und Jugendgruppen sowie Familien- und Altenkreise. Die Ausbildung umfaßt ein dreijähriges Vollstudium und ein berufspraktisches Jahr in einer Pfarrei.

Missio canonica
Die Missio canonica (Mc) ist die kirchliche Lehrerlaubnis für das Fach Religionsunterricht. Im Staatskirchenvertrag zwischen dem Land Sachsen-Anhalt und dem Heiligen Stuhl heißt es dazu unter anderem: "Die Erteilung des katholischen Religionsunterrichts setzt eine kirchliche Lehrbefähigung (Missio canonica) voraus" (Art. 1[ 3] ). Die Mc erhält der Lehrende durch den Bischof, in dessen Bistums er den Unterricht erteilt. Weil beim Religionsunterricht das pers-nliche Glaubenszeugnis des Lehrenden besonders wichtig ist, verpflichtet sich der Lehrer oder die Lehrerin gegenüber dem Bischof, loyal zum Verkündigungsauftrag der Kirche zu stehen. Zudem erklärt der Lehrende, sein Leben an den Grundsätzen der kirchlichen Lehre auszurichten. Die Vorbereitung für die Erteilung der Lehrerlaubnis liegt im Bistum Magdeburg in den Händen der Abteilung "Religionspädagogik". Sie hat auch die kirchliche Fachaufsicht über den Religionsunterricht.

link

Themen und Partnerportale