Bistumskarte

Zum Kirchen-Dienst beauftragt

Magdeburg (pbm) - Zehn Frauen und Männer haben am Samstag, dem 9. September, in Magdeburg durch Weihbischof Gerhard Feige die kirchliche Lehrerlaubnis (Missio canonica) erhalten. Ab sofort stehen sie der Arbeit in Gemeinden des Bistums Magdeburg zur Verfügung und werden unter anderem schulischen Religionsunterricht erteilen. Fünf der zehn Kandidaten erhielten zusätzlich die Sendung zum Dienst als Gemeindereferentin oder Gemeindereferent. Damit sind sie beauftragt, das Gemeindeleben innerhalb des Bistums Magdeburg als Hauptamtliche mit zu gestalten. In Zusammenarbeit mit Pfarrer und Vikar werden sie ihre Kirchengemeinde bei deren Aufgaben unterstützen und dabei auch eigene Arbeitsgebiete betreuen wie zum Beispiel Kinder- und Jugendgruppen oder Familien- und Altenkreise. Weihbischof Gerhard Feige ermunterte die Beauftragten in seiner Predigt, "Anstifter zum Glauben" zu werden und keine "Funktionäre ohne Herz und Verstand". Nur in Gemeinschaft und mit einer Offenheit für das Unerwartete könne der Glaube weiter gegeben werden. "Glaube ist nicht unser Werk", sagte Feige, "wir können ihn nur vorbereiten." Letztlich sei es Jesus Christus, der uns Augen und Herz für den Glauben öffne.

Die Kandidaten sind:

  1. .. Ulrike Kriesel / Magdeburg
  2. .. Matthias Thaut / Merseburg
  3. .. Karin Türling / Staßfurt
  4. .. Christian Skuballa / Klötze,

in den Dienst als Gemeindereferent werden zudem gesendet:

  1. .. Schwester Beate Heutger / Seehausen
  2. .. Martin Pickel / Merseburg
  3. .. Katharina Reiß / Zörbig
  4. .. Claudia Rudolf / Halle
  5. .. Maria Scherbaum / Schönebeck.

link

Themen und Partnerportale