Bistumskarte

"Ein stimmungsvoller Tag"

Matthias Thaut über den dritten Kindersingetag

Mehr als 60 Kinder trafen sich am Samstag, 20. September, zum dritten Kindersingetag des Bistums in Merseburg. Der Weg der Kinder mit ihren Begleitern war mitunter recht weit: Sie kamen aus Torgau, Halberstadt, Bernburg, Magdeburg, Hohenmölsen, Staßfurt, Wittenberg, Blankenburg, Hettstedt und Merseburg. Das letzte Stück des Weges war einladend geschmückt mit Luftballons und Wimpeln. Schon von weitem konnte waren die Kinderstimmen hören.

Nach Begrüßung und Anmeldung, die Kinder waren jetzt ausgerüstet mit Liedheft, Partitur und Aufkleber mit dem Logo des Kindersingetages, warteten sie, dass es endlich los geht. Am Beginn des stellten sich die Gruppen auf recht unterschiedliche Weise mit selbstgeschriebenen Reimen, Liedern und Instrumentalmusik vor. Zwischen den Beiträgen sangen alle gemeinsam Bewegungslieder. Dabei hatten sie viel Freude. Im Anschluss daran wurde in vier Altergruppen aus dem Liedheft des Kindersingetages geübt. Kirchenmusiker aus Magdeburg, Halle, Halberstadt und Merseburg leiteten die Gruppen.

Schnell war der Vormittag vergangen und nun gingen alle Teilnehmer ins Josefsheim zum Mittagessen. Es gab das Lieblingsessen der Kinder: Nudeln mit Tomatensoße. Gut gestärkt konnten die Kinder im Mittagsprogramm spielen, basteln, singen und tanzen oder im Instrumentalkreis aus der Partiturmappe des Kindersingetages schon für den Abschlussgottesdienst proben. Viele Kinder entschieden sich für das Basteln von Engeln, Schmücken von Notenmappen und das Gestalten einer Themenkarte zum Kindersingetag.

Vor dem Kaffeetrinken gingen dann alle in die Kirche zur gemeinsamen Probe. Der Tag endete mit der Feier des Gottesdienstes unter der liturgischen Leitung von Diakon Bernhard Zülicke. Der Instrumentalkreis des Kindersingetages führte den Gesang der Kinder. Die Bitte der Kinder in den Worten des Themenkanons des Kindersingetages erklang dabei „Ich will dein Lied sein, singe mich Gott!“. Wir sind in unserer Einmaligkeit ein Lied Gottes. Unser Leben ist das Instrument auf dem Gott seine Lieder spielt. Die Lieder erzählen von seiner Liebe zu uns Menschen. Unsere persönliche Lebensmelodie kommt zum Klingen. Wir sind Gottes Lied.

Der dritte Kindersingetag im Bistum Madeburg war ein stimmungsvoller Tag, der durch das gemeinsame Tun der Kinder und vieler Helfer gelang. Er ist ein Zeichen der Hoffnung für den Gesang und die Musik in den Gemeinden unseres Bistums.

Matthias Thaut

link

Themen und Partnerportale