Bistumskarte Jetzt spenden

Sekte steckt hinter Plakat-Werbung

Hasskampagne gegen Kirche

Magdeburg (pbm) - Die jetzt auch in Sachsen-Anhalt aufgetauchten Plakate mit der Aufschrift "Regierung und Volk: Spart euch die Kirche!" kommen eindeutig aus dem Umfeld der Sekte Universelles Leben (UL). Mit falschen Informationen soll hier bundesweit Stimmung gegen die Kirche gemacht werden. Die Gruppierung um die selbst ernannte Prophetin Gabriele Wittek hat ihren Schwerpunkt in Unterfranken. Für die momentane Kampagne zeichnet eine "Initiative Mahnmal für die Millionen Opfer der Kirche" verantwortlich. Deren Sprecher ist Geschäftsführer eines Würzburger Second-Hand-Ladens, der als "Christusbetrieb" zum Umfeld des UL gehört.

Die Initiative tritt bereits seit Jahren mit hasserfüllter antikirchlicher Propaganda an die Öffentlichkeit, an der sich auch hochkarätige Anhänger des UL beteiligten. Als Hauptredner fungiert meist der aus der katholischen Kirche ausgetretene ehemalige Wiener Theologieprofessor Hubertus Mynarek. Ein Podiumsgespräch zum Thema "Spart euch die Kirche!" hat auch am Rande des Katholikentags in Ulm stattgefunden.

Die Autorität von Gabriele Wittek gründet sich auf Offenbarungen, die sie angeblich direkt von Gott oder aus der jenseitigen Welt erhält. Viele ihrer Aussagen sind vom Hass gegen die Kirche geprägt. Die Gruppe "Universelles Leben" versteht sich nicht nur als einzige wahre Religion, sondern greift auch mit aggressiver Öffentlichkeitsarbeit andere religiöse Gemeinschaften an.

Inforamtionen zu UL

Themen und Partnerportale