Bistumskarte Jetzt spenden

Pfarrer i.R. Paul Schelenz gestorben

Requiem und Beerdigung am Mittwoch, 11 Uhr

Der barmherzige und gütige Gott hat am 04. August 2006, seinen treuen Diener, Herrn Pfarrer i.R. Paul Schelenz im Alter von 75 Jahren in sein ewiges Reich gerufen.

Herr Pfarrer Paul Schelenz wurde am 14.04.1931 in Köthen geboren. Die Priesterweihe empfing er am 29.06.1959 in Magdeburg. Er wirkte von 1959 bis 1964 als Kuratus in Droyßig und danach als Vikar in Zeitz. 1969 wurde Paul Schelenz Pfarrer der Pfarrei "Peter und Paul" in Zeitz.

Seine Arbeit mit den Priestern und Laien im Team war bald über die Diözesangrenzen bekannt. Viele der Priester aus der Umgebung trafen sich bei ihm zum pastoralen und brüderlichen Austausch.
Auch im Bereich der Ökumene gab es intensive Kontakte. Pfarrer Oskar Brüsewitz gehörte zu den Verehrern von Paul Schelenz. Paul wusste von ihm originelle Episoden zu berichten.

Eine besondere Note von Paul Schelenz war sein Humor, den er auch bewahrte, wenn es ihm gesundheitlich nicht gut ging. Jede Nachfrage hatte eine positive Antwort zur Folge.

Im unermüdlichen Einsatz für die Gemeinde und in der treuen Bemühung um sein geistliches Leben (jeder, der ihn besuchte, konnte in Bildern und Figuren sehen, was ihm gerade wichtig war) reifte seine priesterliche Persönlichkeit. Er war ein Seelsorger mit Leib und Seele. Sein Haus war offen für jedermann. Viele kamen oft von weit her zu einem Beichtgespräch, auch später in Lauchstädt.
1994, nach 25 Jahren Zeitz, ging er aus gesundheitlichen Gründen nach Bad Lauchstädt. Dort hat er in guter Zusammenarbeit noch segensreich gewirkt, auch nachdem er 70-jährig pensioniert wurde.

Eine schwere Gesundheitskrise besiegte er noch um Ostern. Nun hat ihn Gott an einem Freitag heimgerufen. Er, der die Freude so liebte und weitergab, wird mit besonderer Genugtuung das Wort des Herrn hören: „Geh ein in die Freude deines Herrn.“
(Dr. Paul Christian)

Das Requiem feiern wir am Mittwoch, dem 09.08.2006, um 11:00 Uhr in der evangelischen Stadtkirche (am Markt) in Bad Lauchstädt. Die Beerdigung findet anschließend ca. 12:15 Uhr auf dem Stadtfriedhof statt. Ab 10:00 Uhr ist der Verstorbene in der Stadtkirche aufgebahrt.

Wir wollen seiner in der Eucharistiefeier und im Gebet gedenken.


Magdeburg, den 07.08.2006



Raimund Sternal
Generalvikar


link

Themen und Partnerportale