Bistumskarte Jetzt spenden

Webseite für Europäische Ökumenische Versammlung

Informationen zum Pilgerweg unter www.oekumene3.eu

Bonn (dbk) - „Das Licht Christi scheint auf alle. Hoffnung auf Erneuerung und Einheit in Europa.“ Unter diesem Motto steht die Dritte Europäische Ökumenische Versammlung (EÖV3) - ein in vier Stationen gestalteter „ökumenischer Pilgerweg“ durch ganz Europa. Der Prozess der EÖV3 wird organisiert vom Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) sowie der Konferenz Europäischer Kirchen (KEK). Mitglied von CCEE ist die Deutsche Bischofskonferenz, zur KEK gehört die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD).

Höhepunkt und Abschluss der EÖV3 ist eine Versammlung von rund 2500 Delegierten in Sibiu/Rumänien im September 2007. Ab sofort ist unter der Adresse oekumene3.eu eine Internetseite freigeschaltet, die Informationen zur EÖV3 bietet.

Bischof Gerhard Feige, Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für die EÖV3, ruft in einem Beitrag auf der Internetseite dazu auf, die „Herzen für das göttliche Geschenk der Einheit“ zu bereiten. Die Einheit der Christen „lässt sich nicht von unten organisieren, sondern muss sich von oben einsenken“. Ohne Gebet, gegenseitiges Verzeihen, persönliche Bekehrung, demütigen Dienst und selbstlose Liebe würde ökumenischem Engagement die Mitte fehlen. Das gemeinsame Gebet und das Erleben der unterschiedlichen Frömmigkeitsformen der Katholischen Kirche, des Protestantismus und der Orthodoxie gehört zu den grundlegenden Elementen dieses EÖV3-Prozesses.



Europa erscheine oft diffus und zerrissen, auf der Suche nach dem eigenen Profil, schreibt die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann in ihrer Kurzbesinnung zum Motto der EÖV3. Viele Menschen hätten die Orientierung verloren und das Bewusstsein für gemeinsame Werte. Das dürfe aber Christen nicht verzagen lassen: „Zu entdecken, dass ein orthodoxer Christ aus Bulgarien, eine Katholikin aus Spanien und ein Lutheraner aus Polen einen gemeinsamen Glauben teilen, dieselbe Bibel lesen, das Vaterunser miteinander sprechen können, das wird den Kirchen neuen Mut geben zu entdecken: Uns verbindet mehr als uns trennt! Und wir können etwas beitragen zur Erneuerung und Einheit in Europa.“

Die gemeinsam von der EKD, der Deutschen Bischofskonferenz und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen gestaltete Internetseite unter oekumene3.eu bietet Informationen zum Prozess der EÖV3 sowie Materialien und Anregungen für Veranstaltungen und Aktivitäten auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene. Es finden sich Gedanken und Anregungen zum Motto der Versammlung, zur Geschichte der Ökumenischen Bewegung und zu einzelnen Stationen des Pilgerweges.

Neben den Internetseiten informiert auch ein Faltblatt über den Prozess der Dritten Europäischen Ökumenischen Versammlung, das EKD, Deutsche Bischofskonferenz und Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen gemeinsam herausgegeben haben. Innerhalb weniger Wochen sind bereits 40.000 Exemplare in ganz Deutschland verschickt worden. Ein Materialheft für Gemeinden und ökumenische Initiativen zum EÖV3-Prozess ist von der Ökumenischen Centrale der ACK erarbeitet worden. Es enthält Anregungen für liturgische Feiern, Impulse für die Jugendarbeit und Informationen über die EÖV3 und kann über die Internetseiten zur EÖV3 bestellt werden.

Die EÖV3 setzt die Tradition der beiden bisherigen Europäischen Ökumenischen Versammlungen fort. Die erste fand 1989 in Basel, die zweite 1997 in Graz statt. Die EÖV3 ist als ein „ökumenischer Pilgerweg“ mit vier Stationen gestaltet. Er führt von Rom im Januar 2006 über Begegnungen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene nach Wittenberg (Februar 2007) und endet im September 2007 mit einer Versammlung in Sibiu/Hermannstadt in Rumänien.

III. Station: Wittenberg 15. – 18.02.2007: 150 Delegierte aus ganz Europa treffen sich in der Lutherstadt Wittenberg zum Thema „Die Gabe des Lichtes wahrnehmen, die das Evangelium Christi Europa heute schenkt“. An dieser bedeutenden Stätte des...

Internetseite für die Dritte Europäische Ökumenische Versammlung

Themen und Partnerportale