Bistumskarte Jetzt spenden

Bischof ernennt Prämonstratenser zum Vikar

In Magdeburg hat er seine Berufung entdeckt

Augustinus Henke O.Praem.Magdeburg (eb) - Ab sofort verstärkt Pater Augustinus Thorsten Henke O.Praem. die Prämonstratenser in Magdeburg. Bischof Gerhard Feige hat ihn mit Wirkung vom 16. September an zum Vikar in der Pfarrei St. Augustinus in der Elbestadt ernannt. Dem 34-jährigen Neupriester ist Magdeburg vertraut. Drei Jahre hat er bereits dort gelebt und Medizin studiert. In Magdeburg lernte er auch die katholische Studentenverbindung „Norbertina“ kennen und schloss sich ihr kurze Zeit später an.

In der Verbindung traf Augustinus, damals noch als Thorsten Henke, auf Pater Clemens O.Praem., der als Studentenpfarrer die Studenten begleitet. Der erste Kontakt zu den Prämonstratensern war hergestellt. Durch zahlreiche Veranstaltungen wurde diese Beziehung intensiviert und sein Entschluss Theologie zu studieren, reifte. Schließlich brach Augustinus das Medizinstudium ab und begann 2005 in Münster das Studium der katholischen Theologie. „Während dessen war ich immer wieder bei den Prämonstratensern, denn ich habe den Kontakt irgendwie vermisst“, erinnert sich der damalige Theologiestudent. Nach Ordenseintritt, Studium und Diakonat am St. Viktorstift in Xanten wurde Pater Augustinus am 31. August dieses Jahres in der Abtei Hamborn durch den Essener Bischof, Dr. Franz-Josef Overbeck, zum Priester geweiht.

„Magdeburg ist für mich damals zu einer zweiten Heimat geworden und ich freue mich, wieder hier sein zu können“, so der gebürtige Nordhorner. Er unterstützt nun die Prämonstratenser in der Seelsorge und ist der vierte Chorherr im Kloster Magdeburg. 

Themen und Partnerportale