Bistumskarte

Netzwerk Leben erhält gut 11 400 Euro

Bischof Feige reicht sein „Geburtstagsgeschenk“ weiter

LogoMagdeburg (pbm) – Einen Scheck über gut 11 400 Euro hat Magdeburgs Bischof Gerhard Feige am Freitag der Stiftung Netzwerk Leben übergeben. Das Geld ist anlässlich seines 60. Geburtstags im November zusammen gekommen. Feige hatte damals auf Geschenke verzichtet und stattdessen um Hilfe für die Stiftung und deren Anliegen gebeten. Die Freude ist nun auf beiden Seiten groß: Während der Bischof mit einer Summe in dieser Höhe nicht gerechnet hatte, kann die Stiftung mit dem Geld weiteren Familien helfen. In diesem – ihrem zehnten Jahr – hat die Stiftung Netzwerk Leben bisher schon mehr als 200 Familien finanziell unter die Arme greifen können. Dabei wurden insgesamt mehr als 49 000 Euro ausgereicht.Vorsitzende von NL nimmt den Scheck entgegen.Rund 200 Familien konnte in diesem Jahr schon geholfen werden. Die Geburtstags-Spende des Bischofs macht weitere Unterstützung möglich.

Die Stiftung unterstützt seit ihrer Gründung Familien in Not, werdende Mütter und Väter. Als offene Initiative lädt sie zudem weitere Interessierte ein, ihren je eigenen Anteil an dieser Hilfestellung zu leisten. Seit Bestehen der Stiftung ist die Zahl der Anträge auf finanzielle Unterstützung von Familien und Frauen in Not von Jahr zu Jahr um gut ein Drittel gestiegen.

Es ist schön, auf diese Weise, dem Leben auf die Beine zu helfen, heißt es bei der Stiftung. Die Verantwortlichen stellt die steigende Zahl der Anträge aber auch vor die schwierige Aufgabe, für die erbetene Hilfe stets ausreichend Mittel einzuwerben. Umso willkommener ist nun die Spende, wie sie am Freitag Bischof Feige überreichen konnte.

Themen und Partnerportale