Eine Queen für St. Anna

Stendaler Katholiken freuen sich über neue, alte Orgel

Stendal (pbm) - Seit Sonntag erklingt sie wieder: Die Königin der Instrumente in der Stendaler St. Anna-Kirche. Nachdem im Jahr 1973 bei einem verheerenden Brand auch die Orgel zerstört wurde, ist für viele Gemeindemitglieder am Sonntag ein lang gehegter Traum in Erfüllung gegangen. Bischof Gerhard Feige hat das neue, schon im Sommer fertiggestellte Instrument nun geweiht; mit 21 Registern und 1068 Pfeifen, die größte misst immerhin fünf Meter, durchaus kein kleines Instrument und der Annenkirche in jeder Hinsicht angemessen.
Matthias Mück an der Orgel, Bischof und weitere Liturgen stehen daneben.
In seiner Festpredigt lobte der Bischof die Orgel als ein Instrument auch zur Verherrlichung Gottes: „Wenn heute hier in der Propsteikirche St. Anna in Stendal eine neue Orgel eingeweiht wird“, sagte er, „dann reiht sich ihr Klang ein in den Klang des Volkes Gottes, der von Generation zu Generation weiter schwingt. Es ist der Klang des einen und doch vielstimmigen Gotteslobes – zur Verherrlichung Gottes auf dieser Erde. Wie könnten wir da anders als jubelnd in dieses Lob einstimmen!“ Und er zitierte das Zweite Vatikanische Konzil, wo es in der Liturgiekonstitution heißt: Der Klang der Orgel „vermag den Glanz der kirchlichen Zeremonien wunderbar zu steigern und die Herzen mächtig zu Gott und zum Himmel emporheben.“

Die neue Orgel der Annenkirche ist aber eigentlich schon ein recht altes Instrument. Quasi ein Kauf aus zweiter Hand, was ihren Wert nach Ansicht des Magdeburger Orgelsachverständigen Matthias Mück jedoch in keiner Weise schmälert. Gebaut wurde sie im Jahr 1870 für eine Kirche im englischen Hastings. Und wie ein Messingschild über den Manualen verrät, durfte sich ihr Erbauer Thomas J. Robson sogar „Orgelbauer seiner Majestät“ nennen. Für den neuen Standort wurde die Orgel während der vergangenen zwei Jahr von der niederländischen Firma Fokke-Rincke Feenstra umfassend restauriert und neu konzipiert. Das Gehäuse wurde dem Baustil der Kirche angepasst und auch die Prospektpfeifen sind neu.

Mehr erfahren: Disposition der Orgel

Themen und Partnerportale