Bundespräsident bei refugium e.V.

Staatsoberhaupt würdigt Arbeit des Vereins

Magdeburg (pbm/kna) – Bundespräsident Joachim Gauck hat den Magdeburger Verein „refugium e. V.“ besucht. Bei einem Gespräch mit Flüchtlingskindern und Mitarbeitern im Gemeindehaus der katholischen Petrikirche würdigte Gauck die weitgehend ehrenamtliche Arbeit. Dieses Engagement für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge sollte auch in anderen Bundesländern Schule machen. 

GauMonika Schwenke und Bundespräsident im Gesprächck lobte, Kirche und Caritas seien bei der Flüchtlingsarbeit verlässliche Partner des Landes Sachsen-Anhalt. Besonders würdigte er das Bemühen, trotz teilweise gesetzlich bedingter Hindernisse den Jugendlichen eine gute Integration und Bildungsteilhabe zu ermöglichen. In der einzigen für Sachsen-Anhalt zuständigen Clearingstelle, ebenfalls in Caritas-Trägerschaft, bieten die Mitarbeiter unter anderem Deutschkurse für neu angekommene junge Flüchtlinge an, da ihnen zunächst kein normaler Schulbesuch gestattet ist.

Bischof Gerhard Feige betonte, die Flüchtlingsarbeit sei eine "Herzensangelegenheit" des Bistums Magdeburg. Sie werde auch von der Basis der katholischen Pfarrgemeinden mitgetragen.

 

Der Vormundschaftsverein „refugium e. V.“ wurde 1997 mit Bezug auf das Haager Minderjährigenabkommen und der darauf basierenden Richtlinie des UNHCR gegründet, um eine unabhängige rechtliche Vertretung für die Belange von UMF zu schaffen. Ein hauptamtlicher Mitarbeiter führt die vom Familiengericht übertragenen Vormundschaften. Die Vereinsführung wird durch Ehrenamtliche geleistet. Seit seiner Gründung vor 17 Jahren betreute der Verein 241 junge Flüchtlinge aus 44 Ländern. Derzeit führt er 38 Vormundschaften, 6 weitere Anträge liegen bereits beim Amtsgericht vor. Aufgrund der zahlreichen aktuellen Krisengebiete ist ein deutlicher Anstieg der Hilfesuchenden zu verzeichnen, überwiegend aus Syrien. Für 2014 rechnet der Verein im Vergleich zu den Vorjahren mit einer Verdreifachung der Neuaufnahmen von 10 auf 30 Kinder und Jugendliche.

 

Kontakt


Vorsitzende refugium e.V. | Monika Schwenke

c/o Caritasverband für das Bistum Magdeburg e.V.

Langer Weg 65 – 66 | 39112 Magdeburg

Telefon: (03 91) 60 53-236 | monika.schwenke@caritas-magdeburg.de

 

Weitere Beiträge zum Thema

 

Bischof errichtet Flüchtlingshilfe

 

Goldene Taube für refugium e. V.

 

Willkommen im Bistum Magdeburg

Themen und Partnerportale