Bistumskarte

Pfarrer Winfried Hoffmann verstorben

Beerdigung am 6. Juni in Hötensleben

Am Montag morgen verstarb im Krankenhaus in Helmstedt Geistlicher Rat Pfarrer i.R. Winfried Hoffmann.

Kreuz im HolzPfarrer Winfried Hoffmann wurde am 11. April 1929 in Glogau geboren und am 29. Juni 1954 in Magdeburg zum Priester geweiht. Nach seiner Priesterweihe wurde er Vikar in Oebisfeld. Von 1955 bis 1957 versah er seinen Dienst in Elsterwerda. 1957 wurde er nach Weferlingen versetzt, wo er anfangs als Vikar später als Pfarrvikar und Pfarrer tätig war. Auf Bitten des damaligen Bischofs nahm er im Jahr 1972 seinen priesterlichen Dienst in Hötensleben auf, Dort diente er bis zur Pensionierung 2005 der Gemeinde treu.

Das Requiem für den verstorbenen Mitbruder feiern wir am Freitag, dem 6. Juni, um 15 Uhr in der Kirche St. Joseph und Augustinus in Hötensleben. Anschließend wird Pfarrer Winfried Hoffmann auf dem örtlichen Friedhof beigesetzt.

Wir wollen unseres Mitbruders im persönlichen Gebet und bei der Feier der Eucharistie gedenken.

OR Thomas Kriesel
Leiter der HA Personal
im Bischöflichen Ordinariat

link

Themen und Partnerportale